Neue Tools für Entwickler auf der PDC 2008

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Neben Windows Azure, Windows 7 und den neuen Office Web-Anwendungen hat Microsoft während der PDC 2008 zahlreiche weitere Innovationen vorgestellt. Dazu gehören Entwicklungstools für traditionelle Software-Anwendungen und Cloud Computing sowie neue Technologien von Microsoft Research.

Unter anderem kündigte Microsoft an, dass Visual Studio 2010 zur Entwicklung von Anwendungen für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 optimiert ist. Zudem enthält es neue Funktionen für das Web-Development. Für Cloud Computing und Services sind Windows Communication Foundation (WCF) und Windows Workflow Foundation (WF) als Add-Ons für Microsoft Visual Studio 2008 SP1 (ab Standard Edition) und für Microsoft Visual Web Developer 2008 Express Edition SP1 erhältlich. Informationen zu diesen und weiteren neuen Tools für Entwickler finden Sie in der US-Pressemeldung unter: http://www.microsoft.com/...

Microsoft Research hat auf der PDC 2008 ebenfalls diverse neue Technologien vorgestellt:

- Ein Software Development Kit (SDK) für Microsoft Surface erlaubt erstmals die Entwicklung von Anwendungen für die neue Plattform.
- Erweiterte Funktionen von WorldWide Telescope bieten unter anderem ein 3D-Sonnensystem und das Hochladen eigener Weltraumbilder.
- Das Microsoft CCR and DSS Toolkit 2008 (Concurrency & Coordination Runtime / Decentralized Software Services) dient der Entwicklung von locker gekoppelten, simultanen und verteilten Anwendungen.
- Neue Sensoren messen den Energieverbrauch in Rechenzentren und unterstützen damit eine bessere Regulierung.
- Das neue PC-Game Boku führt Kinder spielerisch an Grundsätze des Programmierens heran.
- Mit der Programmierumgebung DryadLINQ kann jeder Entwickler parallele Anwendungen erstellen, die umfangreiche Datenmengen in großen PC-Clustern verarbeiten.
- SecondLight ist eine Art Projektor in Microsoft Surface, der Bilder auf verschiedene Oberflächen projizieren kann.
- Im Wettbewerb RoboChamps soll ein simulierter Roboter zur Erkundung der Marsoberfläche programmiert werden. Er ist auch Bestandteil des Microsoft Imagine Cup 2009.

Nähere Informationen zu den Entwicklungen von Microsoft Research erfahren Sie in der US-Meldung unter: http://www.microsoft.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.