PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 102053 (Microsoft Deutschland GmbH)
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • Walter-Gropius-Straße 5
  • 85716 München
  • http://www.microsoft.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 3176-5000

Microsoft und empolis präsentieren integrierte Content-Management-Lösung für Microsoft Office 2007 auf Hannover Messe

Redaktion und Dokumentation in vertrauter Microsoft Office-Umgebung

(PresseBox) (München, ) Im Rahmen der Leitmesse «Digital Factory» auf der Hannover Messe Industrie (HMI) zeigt empolis, Anbieter von unternehmensweiten Content- und Knowledge-Management-Lösungen, wie Anwender aus ihrer vertrauten Office-Umgebung heraus Content-Management-Aufgaben ausführen können. Die präsentierte Lösung empolis:Content Lifecyle Suite (e:CLS) ist ein XML-basiertes Redaktions- und Content-Management-System, das eng mit Microsoft Office 2007 verzahnt ist. e:CLS kann so Redakteure in ihrer gewohnten Microsoft Office-Umgebung während des gesamten Lebenszyklus von Dokumenten begleiten. Zu diesem Lebenszyklus zählen neben dem Planen, Erstellen, Bearbeiten und Zusammenstellen auch das Übersetzen und Publizieren von beliebigen redaktionellen Inhalten. Der Microsoft-Partner empolis hat sich auf Microsoft Office 2007 spezialisiert und ist Tochter der arvato AG, dem internationalen Medien- und Kommunikationsdienstleister. Microsoft ist erstmals seit vier Jahren wieder auf der HMI vertreten und präsentiert zusammen mit 15 Partnern Software-Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette von Industrieunternehmen jeder Größe.

Ein Redakteur oder Autor kann mit der Lösung e:CLS beispielsweise seinen Text in Microsoft Word erstellen und mittels «Drag & Drop» Textbausteine oder ganze Kapitel, die in e:CLS gespeichert und verwaltet werden, in seinem Textteil referenzieren und entsprechend einfügen. Zum Auffinden der Textbausteine werden die umfangreichen Such-Möglichkeiten von e:CLS genutzt, wie zum Beispiel die Suche nach Metadaten, die Volltext-Suche oder die optionale wissensbasierte Suche. Die Word-Datei kann in die e:CLS-Datenbank eingestellt und entsprechend verwaltet werden. Das Redaktionssystem kontrolliert auch die Gültigkeit der Verlinkung zwischen den einzelnen Textbausteinen, generiert Metadaten, die den Textbaustein als Word-Datei beschreiben, und bietet alle anderen Funktionalitäten der e:CLS, wie die Zugriffs- oder Link-Kontrolle. Darüber hinaus kann die Word-Datei selbst wieder von anderen Informationsobjekten sowie den Prozessen, welche die Dokumente zusammenstellen, referenziert werden.

Durch die Kombination der Content-Management-Werkzeuge mit der so genannten WYSIWYG-Bearbeitung von Dokumenten werden Fehler und Doppelarbeiten vermieden. Die Wiederverwendung von Text-Komponenten, Grafiken und anderen Inhalten mit hoher Granularität ermöglicht die schnelle und effektive Generierung von konsistenten und aktuellen Inhalten aus der vertrauten Office-Umgebung heraus.

Textlänge: 2.724 Zeichen

empolis GmbH
empolis bietet Enterprise-Content- und Knowledge-Management-Lösungen zur unternehmensweiten Informationslogistik und Optimierung von Geschäftsprozessen. Die Kompetenzbereiche sind Information Management, Service Management, Product & Catalog Management sowie Media Management. empolis ist Tochter der arvato Bertelsmann AG und beschäftigt 180 Mitarbeiter in Deutschland und Polen.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 60,42 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2008; 30. Juni). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2008 betrug 22,49 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft Windows Server

Microsoft Server bieten Unternehmen jeder Größe eine umfassende Basisinfrastruktur und eine leistungsfähige Applikationsplattform. Mit der Basisinfrastruktur, im Kern bestehend aus dem Betriebssystem Windows Server 2008, Lösungen für Systemmanagement (System Center) sowie Sicherheitslösungen (Forefront), reduzieren IT-Abteilungen Komplexität und Kosten, steuern den Zugriff auf Informationen und stellen IT-Infrastrukturen effizient und sicher zur Verfügung. Die Applikationsplattform setzt sich aus der Datenmanagementplattform SQL Server 2008, BizTalk Server 2006 R2 für Geschäftsprozessmanagement und der Entwicklungsplattform Visual Studio 2008 zusammen. Sie ermöglicht IT-Abteilungen eine effektivere und flexiblere Unterstützung des operativen Geschäfts und steigert aufgrund der Integration mit 2007 Microsoft Office System die Produktivität der Endanwender. Microsoft Server werden gemäß der Common Engineering Criteria (CEC), der Dynamic Systems Initiative (DSI) und dem Security Development Lifecycle (SDL) entwickelt, um einen optimalen wirtschaftlichen Nutzen, eine einfache Verwaltung und ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.