PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 182046 (Microsoft Deutschland GmbH)
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • Walter-Gropius-Straße 5
  • 85716 München
  • http://www.microsoft.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 3176-5000

Microsoft konkretisiert Interoperabilitäts-Projekt in der OSBF

(PresseBox) (München, ) Seit April 2008 ist Microsoft Mitglied in der OSBF (Open Source Business Foundation), einem europäischen Netzwerk der Open Source-Branche. Andreas Hartl, Direktor Plattform-Strategie der Microsoft Deutschland GmbH, wurde dabei in den OSBF-Vorstand aufgenommen und leitet die Projektgruppe Interoperabilität. Deren Ziel ist die Förderung der praktischen Interoperabilität zwischen verschiedenen Plattformen, um Unternehmen, Softwareherstellern und System-Integratoren eine möglichst effiziente und reibungslose Nutzung unterschiedlicher Plattformen zu ermöglichen. Neben Microsoft haben bereits Novell, Zimory, Open-Xchange und die OSBF selbst ihre Mitwirkung an der Projektgruppe angekündigt. Es können noch weitere OSBF-Mitglieder teilnehmen. Das konstituierende Meeting findet am 3. Juli 2008 statt, wobei die Vorgehensweise und die zu lösenden Problemstellungen entschieden werden.

Für Microsoft spielt das Thema Interoperabilität eine entscheidende Rolle. Kunden möchten je nach Geschäftsanforderung Microsoft-Software zusammen mit Open Source-Software einsetzen und die Vorteile beider Welten nutzen. Die Qualität einer Software und deren Einsatzfähigkeit entscheidet sich auch dadurch, wie gut sie mit anderen Systemen zusammenarbeitet. Daher investiert Microsoft in Interoperabilität, zum Beispiel im Rahmen der Kooperation mit Novell.

Auch personell hat sich Microsoft in diesem Bereich verstärkt. So hat Sandra C. Schäfer die neu geschaffene Position Leiterin Interoperabilitätsstrategie bei der Microsoft Deutschland GmbH übernommen. In dieser Funktion verantwortet sie Maßnahmen von Microsoft zur Förderung von Interoperabilität in enger Kooperation mit allen Geschäftsbereichen der Microsoft Deutschland GmbH. Zudem arbeitet sie gemeinsam mit Partnern und Institutionen daran, Interoperabilität zwischen Software-Anwendungen und Diensten weiter voranzutreiben. Die Mitgliedschaft in der OSBF ist ein weiterer Baustein der lokalen Investitionen von Microsoft für Interoperabilität mit OSS, um Kunden maximale Flexibilität und Mehrwert zu bieten.

Sie finden weitere Informationen zu den Interoperabilitätsaktivitäten von Microsoft unter http://www.microsoft.com/... und zur OSBF unter http://www.osbf.de