Microsoft fördert Fach- und Hochschulen durch günstige HPC-Lösungen

Programm "Windows HPC Server 2008 Experience Counts" dient dem Austausch neuer Ideen für Unterricht, Lehrelemente und Pädagogik

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Über das neue Programm "Windows HPC Server 2008 Experience Counts" können Lehrbeauftragte für ihre Fach- oder Hochschule bis zu 67 Prozent rabattierte Lizenzen von Windows HPC Server 2008 erhalten. Damit fördert Microsoft die Verwirklichung neuer Ideen des IT-Nachwuchses für High-Performance Computing. Die Projekte werden in Form eines Forschungspapiers, Videos oder einer Fallstudie dokumentiert. Dies dient dem Austausch von Innovationen für Unterrichtsprogramme, Lehrelemente und Pädagogik. So erhalten Studenten die Möglichkeit, High Performance Computing zu nutzen, und die Hochschule etabliert sich als dynamisches Bildungs- und Forschungszentrum.

Das Microsoft Academic Program hat sich zum Ziel gesetzt, Lehrbeauftragten Zugang zu aktuellen Technologien zu ermöglichen, um Forschung, Entwicklung und Innovation voranzutreiben. In dessen Rahmen können sie sich nun für das Programm "Windows HPC Server 2008 Experience Counts" anmelden und um bis zu 67 Prozent rabattierte Lizenzen von Windows HPC Server 2008 oder Windows Server 2008 HPC Edition erwerben. Für den Kauf von Lizenzen mit Software Assurance gibt es Nachlässe bis zu 62 Prozent.

Dazu reicht im ersten Schritt bis zum 31. Dezember 2008 das Ausfüllen eines Anmeldeformulars unter http://www.microsoft.com/... sowie die Beschreibung des geplanten HPC-Projekts. Dies kann ein Lehrplan, ein Forschungspapier, eine Fallstudie, ein Video oder ein Imagine Cup-Projekt im Bereich High-Performance Computing, Windows HPC Server 2008 sein. Detaillierte Angaben zu den inhaltlichen Anforderungen stehen in den Teilnahmebedingungen. Anschließend erhält der Lehrbeauftragte eine Bestätigungsmail mit individuellem Promo-Code, der zum Erwerb von mindestens 8 bis maximal 1.000 Einheiten mit vergünstigter Lizenz bei teilnehmenden Händlern bis 31. Januar 2009 berechtigt.

High-Performance Computing in Forschung und Lehre

Forscher an Hochschulen nutzen High-Performance Computing bereits für zahlreiche Szenarien. Dazu gehören Berechnungen von Kräften des Universums oder Prozessen in der Wirtschaft, der Entstehung eines Hurrikans oder der Entwicklung einer Stadt. Mit "Windows HPC Server 2008 Experience Counts" können viele Lehrbeauftragte und Forscher High-Performance Computing-Programme, -Lehrpläne oder -Kurse entwickeln, umsetzen und bewerten. Das Programm bietet zudem einen Rahmen, um neue Ideen für den Unterricht in allen Bereichen von Forschung und Lehre auszutauschen.

Informationen und Anmeldung

Informationen zum Programm "Windows HPC Server 2008 Experience Counts", die Teilnahmebedingungen und eine Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: http://www.microsoft.com/...

Microsoft Windows Server

Microsoft Server bieten Unternehmen jeder Größe eine umfassende Basisinfrastruktur und eine leistungsfähige Applikationsplattform. Mit der Basisinfrastruktur, im Kern bestehend aus dem Betriebssystem Windows Server 2008, Lösungen für Systemmanagement (System Center) sowie Sicherheitslösungen (Forefront), reduzieren IT-Abteilungen Komplexität und Kosten, steuern den Zugriff auf Informationen und stellen IT-Infrastrukturen effizient und sicher zur Verfügung. Die Applikationsplattform setzt sich aus der Datenmanagementplattform SQL Server 2008, BizTalk Server 2006 R2 für Geschäftsprozessmanagement und der Entwicklungsplattform Visual Studio 2008 zusammen. Sie ermöglicht IT-Abteilungen eine effektivere und flexiblere Unterstützung des operativen Geschäfts und steigert aufgrund der Integration mit 2007 Microsoft Office System die Produktivität der Endanwender. Microsoft Server werden gemäß der Common Engineering Criteria (CEC), der Dynamic Systems Initiative (DSI) und dem Security Development Lifecycle (SDL) entwickelt, um einen optimalen wirtschaftlichen Nutzen, eine einfache Verwaltung und ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.