PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 234504 (Microsoft Deutschland GmbH)
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • Walter-Gropius-Straße 5
  • 85716 München
  • http://www.microsoft.com
  • Ansprechpartner
  • Thomas Mickeleit
  • +49 (89) 3176-5000

Microsoft auf der CeBIT 2009: "Unternehmenserfolg ist Jedermanns Business"

Neue Lösungen rund um Cloud Computing, Software plus Services, Vernetzung und Business Productivity

(PresseBox) (Unterschleißheim , ) Auf der CeBIT 2009 zeigt Microsoft unter dem Motto "Unternehmenserfolg ist Jedermanns Business" gemeinsam mit mehr als 50 Partnern vom 3. bis 8. März Lösungen für Unternehmen und private Anwender. Im Mittelpunkt stehen die Cloud-Strategie, der Software plus Services-Ansatz, die Möglichkeiten effizienten Arbeitens sowie neue Produkte wie Windows 7 Beta und Internet Explorer 8. Neben aktuellen Lösungen präsentiert Microsoft auf dem Hauptstand A26 in Halle 4 neue Internet-basierte Services für Unternehmen.

Software ist heute mehr als die Installation eines vorgefertigten Satzes von Funktionen. Die Lösungen werden durch Angebote im Internet, zusätzliche Services, Flexibilität und Interoperabilität individuell gestaltet - bei höchstmöglicher Sicherheit und bestmöglichem Umweltschutz. Microsoft bietet für diese Anforderungen die geeigneten Anwendungen für Unternehmen und Privatkunden.

Ein Beispiel hierfür ist der Bereich "Das neue Arbeiten". Hier wird in modernem Ambiente gezeigt, wie die Technologien von Microsoft am Arbeitsplatz zusammenspielen. Es werden anhand unterschiedlicher Rollen von Mitarbeitern im Unternehmen gezeigt, wie diese Mitarbeiter optimal das Zusammenspiel der Microsoft-Anwendungen nutzen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Kommunikation, Zusammenarbeit und Workflow. Basis dieser Szenarien ist das virtuelle Unternehmen Contoso.

Lösungen für Unternehmen

Im Zeichen der Wirtschaftskrise stehen bei Unternehmen derzeit Kostenreduzierung, flexible Anpassung von Verträgen und individuelle Lösungen im Vordergrund. Entsprechend hat Microsoft sein Portfolio hierzu deutlich erweitert und zeigt auf der CeBIT 2009 eine Reihe neuer Produkte, von Internet-basierten Services über Server-Software bis hin zu Client-Anwendungen für Unternehmen.

Ein Schwerpunkt ist Windows Azure, das kommende Betriebssystem für Internet-basierte Anwendungen. Das neue Angebot von Microsoft unterstützt die Kunden bei der Entwicklung neuer Lösungen und Dienste, die den Anwender via Internet zur Verfügung gestellt werden.

Ein weiteres Fokus-Thema ist Windows 7. Die vor kurzem vorgestellte Beta-Version enthält zahlreiche neue Funktionen zur Vereinfachung täglicher Aufgaben und gewährleistet dabei umfassende Kompatibilität von Anwendungen und Geräten. Es bietet hohe Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit, optimierte Navigation und mehr Eingabemöglichkeiten wie Multi-Touch. Eine vereinfachte Oberfläche beschleunigt den Zugriff auf häufig genutzte Funktionen.

Auch das aktuelle Server-Betriebssystem Windows Server 2008 R2 wird gezeigt. Die Software ermöglicht Kunden, virtuelle Maschinen ohne Ausfall in der Verfügbarkeit von einem Host zu einem anderen umzuziehen. Direct Access erlaubt Heimarbeitern, sich ohne VPN-Verbindung sicher mit ihrer Arbeitsumgebung im Unternehmensnetzwerk zu verbinden. Und mit Branch Cache können Kunden die Bandbreitennutzung im WAN (Wide Area Network) zwischen Rechenzentrum und Zweigstellen deutlich reduzieren.

Der Bereich Information Worker stellt die neuen Microsoft Office Online Services und SharePoint Server 2007 in den Mittelpunkt sowie die Suche über Search Server Express und FAST. Seit kurzem können bereits US-Unternehmen die webbasierten Dienste Microsoft Exchange Online und Microsoft SharePoint Online abonnieren. Damit erhalten sie eine weitere Möglichkeit, die marktführenden Lösungen für E-Mail- und Kalenderfunktionen beziehungsweise für Portale und Zusammenarbeit zu nutzen. Außerhalb der USA sind die Services voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2009 erhältlich. Auf der CeBIT werden zudem Office Communications Online und Office Live Meeting vorgestellt.

Microsoft präsentiert auch Lösungen für die effiziente Zusammenarbeit über Enterprise 2.0, die Einhaltung von Richtlinien sowie für Enterprise Search im Rahmen einer FAST Demo-Umgebung. Gemeinsam mit Partnern werden Anwendungen für Archivierung und Compliance präsentiert. Die Lösungen kommen am Beispiel der virtuellen Musterfirma Contoso zum Einsatz.

Im Bereich Application Platform präsentiert Microsoft Lösungen für Daten-Management mit SQL Server 2008 sowie Geschäftsprozess-Management mit BizTalk und Sharepoint Server. Zu den gezeigten Szenarien gehören:

- Entsorgung von Elektrogeräten
- Effiziente Bearbeitung von Kundenbestellungen
- BPM-Portal des Partnerunternehmens NovaCapta

Für Microsoft Dynamics CRM sind ein ROI-Tool sowie Acceleratoren, Mobile Express und Rollups zu sehen. Ebenfalls gezeigt werden der Microsoft Dynamics NAV 2009 Solution Guide, eine Übersicht der Partner Solutions und AXIS Industry Solutions. Mit DATEV gibt es eine Kooperation für kleine Unternehmen im Bereich Lohn und Gehalt.

Zu den weiteren Lösungen für Unternehmen, die Microsoft auf der CeBIT vorstellt, gehören Windows Essential Server Solutions, Operations Manager 2007 R2, Service Manager Beta, System Center, Virtualisierungs-Management sowie neue Funktionen in Hyper-V Beta. Darüber hinaus werden BizTalk Server 2009, BizTalk RFID Mobile, das Modellierungstool Quadrant und OSLO, die Strategie von Microsoft zu Service-orientierter Architektur und Business Process Management, gezeigt.

Lösungen für Privatanwender

Privatanwender erleben auf dem Consumer-Stand auf insgesamt 100 Quadratmetern zahlreiche Produkte rund um Windows und Office. Ein Schwerpunkt dabei: die Integration der einzelnen Plattformen Windows, Windows Live und Windows Mobile zu einem einheitlichen Erlebnis für den Endanwender.

Im Mittelpunkt stehen Lösungen und Technologien, mit deren Hilfe Anwender sich uneingeschränkt über verschiedene Plattformen hinweg unterhalten und informieren sowie miteinander kommunizieren. Dies bieten Windows, Windows Live und die neuen auf Windows Mobile basierenden Smartphones. Der Nutzer kann sich heute schon über die neuen Windows Live Services über alle Plattformen hinweg austauschen. Außerdem kann er sich überall unterhalten lassen: So lässt sich MSN Video beispielsweise nicht nur im Web, sondern auch in Verbindung mit dem Windows Vista Media Center genießen.

Auch Windows 7 wird neue Trends setzen: Nutzer können Rechner schnell verbinden, um unabhängig vom Speicherort auf Dateien, Musik, Fotos und Videos zuzugreifen. Die Funktion "Play to" ermöglicht im Heimnetzwerk das einfache Streamen von Musik-, Video- und Fotodateien vom PC auf Abspielgeräte im Haus, darunter auch die Xbox 360. Neben Windows-Produkten werden der neue Internet Explorer 8, der Windows Home Server und Silverlight vorgestellt sowie neue Design-PCs, Laptops und Netbooks.

Lösungen für Entwickler

Entwickler können Tools wie Visual Studio Team System 2010, Team Foundation Server, Visual Studio 2008, .NET Framework 4.0, Oslo und Expression begutachten.

Zudem wird Windows Presentation Foundation vorgestellt. Vorwiegend am Wochenende werden spezielle Consumer-Angebote für die Software-Programmierung präsentiert wie Popfly, Expression, Antme! und Boku sowie Basics zu .NET für Einsteiger.

Innovationsförderung für den High-Tech-Standort Deutschland

In Zeiten der Wirtschaftskrise verstärkt Microsoft seine Innovationsförderung und sein Engagement im Bildungsbereich: Nach dem Start des Förderprogramms BizSpark im November steht die Unterstützung von High-Tech Start-ups im Mittelpunkt der "Innovationslounge" auf der CeBIT.

Start-ups haben es momentan besonders schwer, Finanzierungsmöglichkeiten zu finden und in das Unternehmenswachstum zu investieren. Damit werden wichtige Potenziale für Deutschland als Wirtschaftsstandort blockiert. Denn High-Tech-Gründer sind Impulsgeber, indem sie Innovationen schaffen - die wiederum der Schlüssel für den wirtschaftlichen Aufschwung sind.

Microsoft baut daher sein Engagement für junge Unternehmen aus und zeigt auf der CeBIT, wie Start-ups erfolgreich innovative Technologien entwickeln und vermarkten können: mit technischer Innovationskraft, einem wirksamen Know-how- und Patentschutz sowie mit Unterstützung bei Vertrieb und Marketing, wie sie Microsoft mit der Gründerinitiative "unternimm was." bietet.

Im Bildungsbereich steht bei Microsoft in diesem Jahr das Thema "Serious Games" im Mittelpunkt des CeBIT-Auftritts. Computerspiele sind mittlerweile neben der reinen Unterhaltung auch zu einem Instrument in der Aus- und Weiterbildung geworden. Im Rahmen der Initiative IT-Fitness wird Microsoft eine neue Spielidee vorstellen, mit der Jugendliche berufsrelevante Fragen zu IT-Themen spielerisch beantworten und den Umgang mit dem Computer trainieren können.

Modernes Arbeiten im öffentlichen Sektor

Ein Ansprechpartner für alle Bedürfnisse der Bürger, Synergieeffekte für die Behördenmitarbeiter, schnelle und valide Informationen: Um dies zu ermöglichen, hat Microsoft das Konzept des Modernen Verwaltungsarbeitsplatzes (MVA) entwickelt, das in Behörden und im Gesundheitsbereich im Einsatz ist.

Das Grundprinzip des MVA bildet die Basis vieler Microsoft-Lösungen der öffentlichen Hand. Es basiert auf vernetzten und bewährten Microsoft-Technologien. Im Hintergrund arbeiten Serverlösungen. Spezielle Branchenlösungen, beispielsweise aus dem CRM- und ERP-Bereich, bilden Fachverfahren ab. Eine neue Arbeitsmethodik - das kontextbasierte Arbeiten - stellt dem Anwender in Abhängigkeit von seiner Rolle, seinen Rechten und seiner Aufgabe die aktuellen Informationen gebündelt auf einer Oberfläche zur Verfügung. Durch offene Standards und Schnittstellen ist der übergreifende Austausch zwischen Behörden untereinander oder zwischen Behörden und Unternehmen möglich.

Auf der CeBIT präsentiert Microsoft die Weiterentwicklung des Modernen Verwaltungsarbeitsplatzes sowie seine wirtschaftliche Bedeutung anhand von Kundenprojekten aus der Gesundheitsbranche und dem E-Government-Bereich auf Gemeinschaftsständen mit Partnern im Public Sector Park in Halle 9. Neben Lösungen zur Umsetzung der EU-Dienstleistungsrichtlinie wird zudem Virtual Earth vorgestellt.

Sicherheit

Microsoft präsentiert innovative Sicherheitsprodukte wie Identity Lifecycle Manager, Forefront Security for Office Communications Server, Forefront Codename "Stirling" und übergreifende Lösungen zur IT-Sicherheit. Die finalen Versionen der neuen Editionen werden für Frühjahr und Sommer 2009 erwartet.

forum-bi-bpm

In Halle 4 wird Microsoft an zwei Ständen im forum-bi-bpm vertreten sein, Microsoft-Partner an 10 Ständen.

Auf der offiziellen Informationsplattform der CeBIT zu Business Intelligence und Business Process Management finden über 50 Vorträge, Seminare, Keynotes und Expertenrunden statt.

Client Innovation Award

Entwickler, die für ein Unternehmen eine geschäftsrelevante Applikation mit der "Windows Presentation Foundation" (WPF) entwickelt haben, können am "Client Innovation Award" von Microsoft Deutschland und der Experton AG teilnehmen.

Bewertungskriterien sind unter anderem die Geschäftsrelevanz der Applikation für ein Unternehmen, der Grad der Innovation, die Ausnutzung der Möglichkeiten von WPF und die "User Experience". Die besten drei Applikationen erhalten das "Client Innovation Award"-Siegel. Zudem gibt es interessante Preise für das Projektteam zu gewinnen. Die Preisverleihung findet auf der CeBIT 2009 statt. Details gibt es unter: http://www.innovation-awards.de.

Grüne IT mal anders: Per Fahrgemeinschaft zur CeBIT

In Zusammenarbeit mit Deutschlands größtem Anbieter von Fahrgemeinschaften Mitfahrzentrale.de bietet Microsoft den Mitgliedern der Microsoft Developer Network (MSDN) Community einen umweltfreundlichen und kostengünstigen Mobilitätsservice an.

GreenIT ist eines der zentralen Themen auf der CeBIT 2009 und wird auch im Unternehmensalltag immer wichtiger. Entsprechend werden alle Microsoft-Produkte so entwickelt, dass sie möglichst wenig Energie verbrauchen. Dies schont nicht nur die Umwelt, sondern durch geringere Stromkosten auch das Budget.

Doch auch im Kleinen lässt sich immer etwas tun: So finden Software-Entwickler auf den Seiten der exklusiv für Microsoft eingerichteten "MSDN CeBIT '09 Mitfahrzentrale" eine Vielzahl von Fahrtmöglichkeiten nach Hannover. Diejenigen, die mit ihrem eigenen Fahrzeug zur Messe fahren, sind aufgefordert, ihre freien Plätze im Auto auf der Plattform anzubieten. Mehr Informationen dazu stehen unter http://www.msdn-online.de.

Microsoft Automotive Business Unit

Auf der CeBIT 2009 präsentieren Fiat und Microsoft im Rahmen von GreenIT "eco:Drive" einen Fahrsimulator auf Basis eines Fiat 500, der dem Fahrer hilft, sein Auto umweltfreundlicher zu nutzen.

eco:Drive ist eine neue, von Fiat entwickelte Software-Applikation für das auf Microsoft-Technologie basierende Infotainment-System "Blue&Me". eco:Drive sammelt verbrauchsrelevante Daten zum individuellen Fahrstil und erlaubt es dem Nutzer, diese Daten per USB-Stick am heimischen PC zu analysieren. Zudem gibt die Software dem Nutzer Tipps, wie Kraftstoff gespart und somit die Umwelt geschont werden kann. Fiat stellt die Software kostenfrei zum Download bereit, denn eco:Drive kann auch bei bereits ausgelieferten Fahrzeugen nachgerüstet werden.

Ein weiteres Highlight der Microsoft Business Unit: Gemeinsam mit dem Partner Continental stellt Microsoft die aktuelle Version der Multi Media Plattform vor, einen Prototypen der nächsten Infotainment-Generation.

Partner

Auf dem Microsoft-Hauptstand sind insgesamt mehr als 50 Partner vertreten, darunter DATEV, EASY SOFTWARE, GfK GeoMarketing, H&D Training und Consulting, KCS.net, Mamut Software, ORDAT, PC-Ware, Plantronics, Qurius, SIEVERS-SNC und WEBMAXX.

Die folgende Übersicht zeigt beispielhaft einige der Partner, die auf dem Stand von Microsoft ihre Lösungen präsentieren:

Die DATEV eG ermöglicht mit Rechnungswesen - Warenwirtschaft - Personalwirtschaft optimierte betriebliche Abläufe.

Die EASY SOFTWARE AG bietet umfassende ECM-Lösungen für das Microsoft-Umfeld - von Office über SharePoint bis zu Dynamics NAV.

GfK GeoMarketing präsentiert mit RegioGraph eine Software für regionale Markt- und Kundenanalysen auf digitalen Landkarten.

Die H&D Training und Consulting GmbH ermöglicht mit Microsoft System Center das Management von Rechenzentren mit Microsoft System Center.

Die KCS.net AG zeigt mit Microsoft Dynamics AX 2009 eine ERP-Lösung für den Mittelstand und internationale Unternehmen aus Handel und Produktion.

Die Mamut Software GmbH stellt mit Mamut One webbasierte Services und Informationen in einer Komplettlösung vor.

ORDAT GmbH & Co. KG bietet die Implementierung von ERP-Systemen mit Microsoft Dynamics AX und Support.

Die PC-Ware Information Technologies AG entwickelt individuelle Virtualisierungslösungen, mit Konzeptionierung, Realisierung und Support.

Die Plantronics GmbH präsentiert Headsets, die speziell für den Microsoft Office Communicator entwickelt wurden.

Die Qurius Deutschland AG zeigt mit MECOMS eine Komplettlösung für Versorgungsunternehmen auf Basis von Microsoft Dynamics AX.

SIEVERS-SNC Computer & Software GmbH & Co.KG ermöglicht mit SNC/Logistics Lagerverwaltung und -steuerung mit Microsoft Dynamics NAV.

WEBMAXX ermöglicht mit Software plus Service modernste IT für Unternehmen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen über den CeBIT-Auftritt von Microsoft erhalten Sie ab Anfang Februar unter: http://www.microsoft.de/cebit.

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 60,42 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2008; 30. Juni). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2008 betrug 22,49 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.