PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 256911 (Microsoft Deutschland GmbH)
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • Walter-Gropius-Straße 5
  • 85716 München
  • http://www.microsoft.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 3176-5000

Microsoft Surface - Neue Wege der Datenübertragung in der Gesundheitsbranche

Microsoft und Infusion zeigen Krankenakten-Vernetzung auf Basis der Surface-Technologie

(PresseBox) (Berlin, ) Auf der Fachmesse conhIT stellt Microsoft gemeinsam mit seinem Partner Infusion erstmals eine Surface-Plattform vor, mit der medizinisches Personal und Patienten am Beispiel der US-amerikanischen Gesundheitsplattform HealthVault Gesundheitsdaten ohne Tastatur, Maus oder sonstige Eingabehilfen nur mit Berührungen mit Händen, Fingern oder anderen Gegenständen eingeben und übertragen können. In Zukunft könnten Patienten und Ärzte so beispielsweise Daten direkt austauschen und Behandlungsmethoden besprechen. Medizinische Informationen und Befunde werden dabei in einem persönlichen "Gesundheitstresor" sicher verwahrt. Patienten haben über HealthVault jederzeit die volle Kontrolle über ihre Online-Gesundheitsakte und können auch selbständig Ergebnisse mobiler Diagnosegeräte, etwa zu Blutdruck oder Zuckerspiegel, hochladen und in Online-Applikationen weiterverwenden. Kliniken können mit dem Unified Intelligence System Amalga von Microsoft vorhandene Daten aggregieren und Patienten ebenfalls über HealthVault zur Verfügung stellen. Die Online-Plattform HealthVault ist ein Beispiel für Microsofts Cloud Computing-Strategie und wird derzeit in Amerika erfolgreich angeboten.

Das auf der conhIT vorgestellte Interface auf Basis der Surface-Technologie lässt Patienten einzelne Befunde sprichwörtlich eigenhändig an den behandelnden Arzt übermitteln. Surface verfügt über eine Objekterkennung, so dass sich Patienten beispielsweise über eine ID-Karte eindeutig identifizieren können. Danach greift das System auf die Gesundheits-Plattform HealthVault oder auch Amalga UIS von Microsoft zu. Das Unified Intelligence System (UIS) ruft Informationen aus unterschiedlichen Kliniksystemen ab und aggregiert diese. Über die Multitouch-Technologie können Nutzer die Daten auswählen und direkt übermitteln, die der Mediziner für eine Diagnose oder Therapie benötigt. Dazu "ziehen" sie die Dokumente einfach in den Bereich des Surfaces, der dem Arzt zugeordnet ist. Ergebnisse bildgebender Diagnoseverfahren lassen sich direkt auf dem Surface darstellen und zwischen Arzt und Patient besprechen.

Neue Eingabetechnologie

"Mit der Surface-Technologie revolutionieren wir die Benutzerführung im medizinischen Alltag", erklärt Jens Dommel, Geschäftsbereichsleiter Healthcare bei Microsoft Deutschland. "Durch die Liberalisierung der medizinischen Daten müssen mehr Personen Zugriff haben. Die gemeinsam mit unserem Partner Infusion entwickelte Lösung ist ein gutes Beispiel dafür, wie sensible medizinische Datenmengen sicher und schnell in der Praxis gemanagt und übertragen werden könnten. Das Interface und die Surface-Technologie machen den Ansatz hinter Amalga und HealthVault für den Patienten und das Klinikpersonal sicht- und erlebbar."

Microsoft Amalga und die HealthVault-Surface Anwendung sind auf der conhIT vom 21. bis zum 23. April 2009 in Halle 2.2 am Stand A 107 zu sehen. Ein englisches Video finden Sie unter: http://blogs.msdn.com/...

Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Deutschland GmbH

Die Microsoft Deutschland GmbH ist die 1983 gegründete Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 60,42 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2008; 30. Juni). Der operative Gewinn im Fiskaljahr 2008 betrug 22,49 Mrd. US-Dollar. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet. Es hat Forschungsschwerpunkte in IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.

Microsoft in der Gesundheitswirtschaft

In der Gesundheitswirtschaft engagiert sich Microsoft weltweit dafür, die medizinische Versorgung der Menschen durch Software-Innovationen zu verbessern. In den vergangenen 12 Jahren hat Microsoft kontinuierlich seine Investitionen im Gesundheitsbereich erhöht. Der Fokus lag dabei darauf, die weltweiten Herausforderungen anzugehen, denen Verbraucher und Leistungserbringer in der Gesundheitswirtschaft, Pflege- und Sozialeinrichtungen sowie den Kassen und Forschungseinrichtungen gegenüberstehen. Microsoft arbeitet eng mit einem breiten Partner-Netzwerk zusammen und entwickelt darüber hinaus eigene leistungsstarke Gesundheitslösungen wie beispielsweise Amalga und HealthVault. Gemeinsam arbeiten wir daran, unsere Vision von integrierten und stets verfügbaren Gesundheitsdaten zu verwirklichen, um eine bestmögliche Lebensqualität sowie eine Versorgung, die sich jeder leisten kann, zu gewährleisten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.