Microsoft: Neue Partner-Modelle für Windows Azure-Plattform

Erstellung von Cloud Services mit Windows Azure, SQL Azure und .NET Services

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Auf seiner weltweiten Partnerkonferenz in New Orleans hat Microsoft das Geschäfts- und Partnermodell für die Windows Azure-Plattform vorgestellt. Durch ein Preismodell auf Basis der tatsächlichen Nutzung zahlen Partner und Kunden nur für die Services, die sie wirklich nutzen. Microsoft-Partner profitieren auch von speziellen Vertriebsangeboten und Discounts, wodurch sie Lösungen schneller auf den Markt bringen, die IT-Komplexität reduzieren und ihre Umsatzmöglichkeiten erhöhen können. Die Windows Azure-Plattform bietet damit umfassende Entwicklungsmöglichkeiten und automatisiertes Service-Management zu einfachen, nachvollziehbaren Preisen.

Die Windows Azure-Plattform umfasst ein Betriebssystem für Cloud Services, mit Microsoft SQL Azure eine webbasierte relationale Datenbank sowie Konnektivität und Interoperabilität mit .NET Services. Durch das nutzungsorientierte Modell erhalten Partner und Kunden eine klare, einfache Preisstruktur. Die Gesamtnutzung wird mit Hilfe weniger Messwerte ermittelt, wodurch hohe Flexibilität und Kontrolle gewährleistet bleiben. Mitglieder des Microsoft Partner-Netzwerks erhalten zusätzlich einen Fünf-Prozent-Discount für Windows Azure-Rechenprozesse, SQL Azure und .NET Services.

Um Partner und Kunden bei ihren komplexen Geschäftsbedürfnissen zu unterstützen, bietet Microsoft ein Service-Level-Agreement für hohe Daten- und Dienst-Verfügbarkeit sowie Konnektivität für Windows Azure, SQL Azure und .NET Services. Als zusätzlichen Vorteil können Abonnenten von MSDN Premium auf verschiedene Hilfsmittel zugreifen, um vollwertige Cloud-basierte Applikationen zu erstellen und zu testen. Microsoft stellt darüber hinaus ein spezielles Angebot mit dynamischer Skalierung, vorhersagbaren Preisen und einen deutlichen Discount zur schnellen Entwicklung und Einführung von Anwendungen bereit.

Verfügbarkeit und weitere Informationen

Windows Azure, SQL Azure und .NET Services werden zur Professional Developers Conference 2009 im November 2009 erhältlich sein. Partner und Kunden können aber bereits heute im Rahmen der Community Technology Preview entsprechende Anwendungen entwickeln. Weitere Informationen über die Windows Azure-Plattform und Microsofts Software plus Services-Angebote gibt es unter http://www.windowsazure.com sowie in Twitter unter #Azure.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.