Markteinführung des Windows HPC Server 2008 in Deutschland

Neue Generation der Hochgeschwindigkeits-Software von Microsoft für Unternehmen jeder Größe

(PresseBox) ( Unterschleißheim, )
Microsoft führt heute im Rahmen einer großen Launch-Veranstaltung in Frankfurt am Main seinen Windows HPC Server 2008 in Deutschland ein, der ab 1. November 2008 verfügbar ist. Erste Unternehmen konnten sich in Tests bereits von der Leistung der neuen Lösung überzeugen. Pünktlich zur Einführung stellt Microsoft heute eine deutschsprachige HPC-Seite mit neuem Layout live. Ab sofort befinden sich alle aktuellen Informationen über Microsofts HPC-Technologien unter www.microsoft.de/hpc.

In verschiedenen Keynotes und Gesprächsrunden mit Microsoft-Experten, Analysten und Partnern erfahren Teilnehmer auf dem Event alles über die technischen Hintergründe des neuen HPC Server sowie Microsofts Strategien und Visionen für den HPC Markt. Mit Keynote-Sprechern wie Chris Philips, GM Engineering and Windows Server Solutions Business, sorgt Microsoft für eine informative Veranstaltung rund um den neuen Server und seine Einsatzmöglichkeiten in Forschung und Industrie.

"Die Lösung wird es Unternehmen in unterschiedlichen Branchen noch einfacher machen, ihre Windows-basierten Desktop-Lösungen auf Server auszulagern und dadurch kürzere Durchlaufzeiten für Simulationen zu erzielen", erklärt Wolfgang Dreyer, Produktmanager HPC, Microsoft Deutschland. "Die Einführung des Windows HPC Server 2008 ist ein weiterer Schritt in Richtung unserer Vision des 'HPC goes Mainstream'."

Der Windows HPC Server 2008 kombiniert die Leistung von Windows Server -Plattformen mit out-of-the-box-Funktionalität und erreicht dadurch eine höhere Produktivität bei gleichzeitig niedrigerer Komplexität der HPC-Umgebung. Der HPC Server kann problemlos auf mehrere tausend Prozessorkerne skaliert werden und bietet eine umfassende Palette an Werkzeugen für die Implementierung, Administration und Überwachung.

Der HPC Server integriert neue Applikationen nahtlos und verbessert dadurch die Produktivität des Arbeitsablaufs von der Workstation bis zum Cluster. Die optimierte Verwaltung, leichtere Integration in heterogene Systemumgebungen und umfassende Interoperabilität mit der bestehenden Systeminfrastruktur vereinfacht die Administration spürbar. Dabei ist der HPC Server von der Workstation bis zum Cluster skalierbar.

Durch die Einbindung von Visual Studio 2008, das eine umfassende parallele Programmierungsumgebung bietet, wird auch die HPC Applikations-Entwicklung beschleunigt: Windows HPC Server 2008 unterstützt neben den standardmäßigen Schnittstellen wie OpenMP, Multiprocessor Interconnect (MPI) und Web Services auch numerische Libraries von Drittanbietern. Werkzeuge für die Fehlerbehebung und die Optimierung von selbst geschriebenen Programmen fremder Tool-Anbieter integrieren sich nahtlos in Visual Studio.

Erste Testberichte sprechen für sich

Davon haben sich erste Unternehmen bereits überzeugen können. Die hhpberlin beispielsweise, ein führendes deutsches Ingenieurbüro für Brandschutz, hat ein Windows HPC Server 2008-Cluster gegen ein Linux-Cluster getestet. Grundlage dafür waren FDS-Rechnungen, die zur numerischen Simulation von Feuerausbreitung und Rauchentwicklung in großen Gebäuden wie Flughäfen, Sportstadien oder Einkaufszentren benötigt werden. Die Komplexität der zugrunde liegenden Geometrie erfordert zur effizienten und präzisen Berechnung High Performance Computer, die auf parallelen Architekturen basieren.

Die IT-Abteilung sprach bereits die Empfehlung zur Umstellung der Systeme aus, und so beschäftigt sich hhpberlin bereits seit einigen Wochen mit der Migration seiner Linux-Cluster auf Windows. "Erste Performance-Vergleiche hinsichtlich der Rechenzeit sind sehr vielversprechend: Das Windows-System scheint mindestens so schnell wie das Linux-System zu sein, manchmal sogar schneller - und das bei gleichzeitig wesentlich leichterer Handhabung dank des GUI", erklärt Stefan Truthän, Geschäftsführer von hhpberlin. "Umfangreichere Tests folgen, um die Stabilität und Robustheit der Windows-Cluster zu bestätigen."

HPC auf einen Blick - die neue deutsche HPC-Seite von Microsoft

Für umfangreiche Informationen zum Thema HPC, hat Microsoft eine neue deutschsprachige High Performance Computing-Seite unter www.microsoft.de/hpc eingerichtet. Mit neuem Aufbau und Layout erleichtert die neue Seite die Recherche zum Thema HPC und bietet umfangreiche Informationen zu den neuesten Microsoft HPC-Technologien, den Marktstrategien und Zukunftsplänen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.