PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 432292 (Microsoft Deutschland GmbH)
  • Microsoft Deutschland GmbH
  • Walter-Gropius-Straße 5
  • 85716 München
  • http://www.microsoft.com
  • Ansprechpartner
  • +49 (89) 3176-5000

Forefront Protection: Neues Lizenzmodellfür Service Provider und Hoster

(PresseBox) (Unterschleißheim, ) Service Provider und Hoster haben ab sofort die Möglichkeit, in ihren Rechenzentren gehostete Microsoft Exchange, SharePoint und Office Communication Server mit den Forefront-Produkten abzusichern. Forefront Protection for Exchange Server, Forefront Protection for SharePoint Server und Forefront Security for Office Communications Server (bzw. Lync Server) sind somit in dem Lizenzmodell Services Provider License Agreement (SPLA) enthalten. SPLA ermöglicht Unternehmen, Microsoft Produkte zu lizensieren und sie ihren Kunden als gehostete Software und Services anzubieten. Für Service Provider und Hoster reduziert sich durch die neue Lizenzierungsmöglichkeit von Forefront in SPLA der Verwaltungsaufwand der Lizenzverträge.

Mit der Bereitstellung der Forefront Protection Sicherheitslösungen im SPLA-Lizenzmodell können gehostete Microsoft Messaging- und Collaboration-Umgebungen über den Provider effektiv vor Schadsoftware und Spam geschützt werden. Ein besonderes Merkmal von Forefront-Protection-Produkten liegt in der Verwendung mehrerer Scan Engines zum Schutz von Kommunikations- und Kollaborationsumgebungen mit einer zentralen Lösung. Wenn neue Bedrohungen entdeckt werden, variiert die Zeitdauer sehr stark, die Anti-Malware-Anbieter benötigen, um Definitionen bereit zu stellen, mit denen diese Bedrohungen erkannt werden können. In vielen Fällen sind Unterschiede von Stunden oder gar Tagen zu verzeichnen. Die Engine-Zusammenstellung in Forefront Protection greift auf eindeutige Definitionen und heuristische Technologien von Microsoft sowie vier weiteren branchenführenden Herstellern zurück. So kann die zeitliche Lücke, bis Definitionen für neue Bedrohungen bereitstehen, stark reduziert werden.

Die Forefront-Protection-Lösungen lassen sich in die Architektur der Microsoft Kommunikations- und Kollaborationsumgebungen Exchange, SharePoint und Office Communications Server integrieren und zeigen Administratoren über die kostenlose, zentrale Forefront-Management-Konsole in einer Gesamtübersicht Statistiken und den Zustand der Systeme an. Darüber hinaus kann die Sicherheitslösung in gehosteten Messaging- und Collaboration-Umgebungen für die zur Verfügung gestellten Dienste übersichtlich und zentral verwaltet werden.

Weitere Informationen zu Forefront Protection 2010 for Exchange Server finden Sie unter http://www.microsoft.com/....

Informationen zu Forefront Protection for SharePoint Server stehen Ihnen unter http://www.microsoft.com/... für Sie bereit.

Möchten Sie sich über Forefront Security for Office Communications Server informieren, folgen Sie folgendem Link http://www.microsoft.com/....