Die Demokratie braucht Wähler

Micromata fördert das Projekt Juniorwahl

V. l. n. r.: Franziska Beier (Valentin-Traudt-Schule), Manuel Kripp (Micromata-Vertreter), Kirsten Kechel (Friedrichsgymnasium) (PresseBox) ( Kassel, )
Als Pionier im Bereich Onlinewahlen hat Micromata die Teilnahme der Valentin-Traudt-Schule und des Friedrichsgymnasiums an der Juniorwahl 2013 unterstützt.

Die Demokratie braucht Wähler. Das Projekt Juniorwahlen setzt sich zum Ziel, die junge Generation bei der Bildung eines demokratischen Bewusstseins zu unterstützen und ihnen den Wert des eigenen Stimmrechts als wichtigen Aspekt unserer demokratischen Gesellschaft frühzeitig zu vermitteln. Dazu führen die Initiatoren synchron zu den Bundes- und Landtagswahlen und in Kooperation mit der Bundeszentrale für Politische Bildung Juniorwahlen an deutschen Schulen durch.

Auch zur Bundestagswahl 2013 hat es wieder eine Juniorwahl gegeben, unter Beteiligung von insgesamt 500.000 Schülern aus über 2.270 Schulen in allen 16 Bundesländern sowie zahlreichen deutschen Schulen im Ausland. Es handelt dabei sich um das bundesweit größte vernetzte Schulprojekt Deutschlands. Die Schirmherrschaft in diesem Jahr hatte Prof. Dr. Norbert Lammert, der Präsident des Deutschen Bundestages, inne.

Auch Unternehmen können die Juniorwahl unterstützen. Sie tun dies in Form von Aktien, die sie im Namen einer Schule erwerben und damit deren Teilnahme an der Juniorwahl mitfinanzieren können.

Am Standort Kassel hat Micromata zwei dieser Aktien erworben und damit die Teilnahme der Valentin-Traudt-Schule und des Friedrichsgymnasiums an der Juniorwahl 2013 ermöglicht. Umrahmt wurde die Übergabe der Aktien von einer lebendigen Schülerdebatte rund um die verschiedenen Parteien und ihre Programme.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.