Dr. Mohamed Mostafa nimmt an Geomatik-Konferenz über unbemannte Luftfahrzeuge (UAV) teil

(PresseBox) ( Bonn, )
Dr. Mohamed Mostafa, Leiter der Abteilung mdSolutions bei Microdrones, war einer der Teilnehmer bei der in der Fachwelt äußerst renommierten Geomatik-Konferenz über unbemannte Luftfahrzeuge Anfang dieses Monats. 250 Fachleute auf dem Gebiet der Geomatik aus der ganzen Welt trafen sich, um ihre Forschungsergebnisse auszutauschen.

«Auf der Konferenz wurden die besten wissenschaftlichen Inhalte erörtert, was ich so in dieser Art noch nie zuvor erlebt hatte», sagte Dr. Mostafa und fügte hinzu, «Ich habe die ausführlichen Vorstellungen der Forschungsergebnisse der engagiertesten Fachleute auf dem Gebiet der Geomatik wirklich sehr genossen. LiDAR war dabei eines der besonders ausführlich erörterten Themen.»

Mostafa präsentierte auf dieser Konferenz auch seine Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Genauigkeitsbewertung von professionellen unbemannten Systemen für hochpräzises luftgestütztes Mapping.

Hier eine kurze Zusammenfassung dieser Forschungsarbeit:
  • Die Forschungsstudie bestand aus acht Flügen mit Drohnen von Microdrones, bei denen das mdMapper1000DG Mapping-Paket von Microdrones zur Anwendung kam, das mit einem Sony RX1RII und einem Sony αR7 mit integriertem Trimble APX-15 ausgestattet ist.
  • Die daraus resultierenden Genauigkeiten entsprachen dabei den traditionellen ausgereiften bemannten Systemen.
  • Die Forschungsarbeit präsentierte die Ergebnisse der geometrischen Genauigkeitsbewertung für unbemannte Systeme, die mit Multisensorsystemen für eine direkte Georeferenzierung ausgestattet waren.
  • Die Arbeit bestimmte eine Reihe von Parametern, die entweder individuell oder gemeinsam die Qualität und Genauigkeit eines endgültigen luftgestützten Mapping-Produkts beeinflussen.
  • Die Bewertung der endgültigen Bodenobjekt-Positionierungsgenauigkeit wurde durch acht reale Flüge untermauert.
  • Die erreichbare Präzision der Kartenherstellung wurde ausführlich behandelt.
Die komplette Forschungsarbeit können Sie hier lesen.

Für das Team von Microdrones war es eine große Ehre, dass ihre Produkte und ihre Arbeit eines der vielfältigen Themen auf dem Gebiet der Geomatik waren, die auf dieser Veranstaltung präsentiert wurden. «Das war eine großartige Gelegenheit, sich weiterzubilden und Kontakte zu knüpfen, und wir freuen uns schon sehr auf die nächste Konferenz, die 2019 in den Niederlanden stattfinden wird», erklärte Mostafa abschließend.

Um mehr über das in dieser Forschungsstudie verwendete mdMapper1000DG System von Microdrones zu erfahren, klicken Sie bitte hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.