Wie verändert die Corona Krise die MICE Saison 2020

Zahlen und Analysen im Überblick

Mockup (PresseBox) ( Attenkirchen, )
Die Hotellerie, der Convention-Bereich, der Gastronomie, schlicht die gesamte Veranstaltungsbranche sind bis in Ihre DNA durch die Pandemie getroffen. Für viele geht es um das wirtschaftliche Überleben. Dabei sind es nicht nur die einschneidenden Reglementierungen, die die MICE Branche erschüttert, es ist auch die Angst vor persönlichen Kontakten. Und Angst ist kein attraktiver Gastgeber.

Das Meeting-&EventBarometer des GCB German Convention Bureau1 hatte der Branche noch in seinem letzten veröffentlichten Bericht aus Mai 2019 einen Wachstumsmarkt mit hohem Potential widergespiegelt. Die Frage, die sich nun stellt, wird dieser Wachstumsmarkt nach der Krise seine Fahrt fortsetzen oder wie wird er sich verändern?

Dank der umfangreichen Datenbasis kann das MICE Portal eine genaue Analyse der vergangenen Wochen bieten und registriert neben Anfragen und Änderungen von Veranstaltungen auch die vielen Stornierungen, die seit März eingehen.3  Zugleich wird aber auch sehr deutlich, dass die Anfrage- und Buchungssituation von Veranstaltungen nicht völlig zum Erliegen kommen. Bereits heute verzeichnet das MICE Portal einen Anstieg des Veranstaltungsvolumens für Juli 2020 um 2%, im August um 3% und für September um 10% gegenüber dem Vorjahr. Daran wird klar deutlich, Unternehmen reagieren geplant und immer im Sinne der Vermeidung von Stornierungskosten. Auch das MICE Portal hat im Verbund mit Dienstleistern, bei denen es die Situation erlaubt, flexible Stornierungsbedingungen eingepflegt, damit Anfragen und Veranstaltungsbuchungen weiterhin platziert werden. Nutzer können die teilnehmenden Hotels direkt auf der Startseite über ein spezielles Themenband einsehen oder über den Suchbegriff Corona abfragen.

Das Ansteigen der "Herbstblase" ist bereits heute mit bloßem Auge zu erkennen. Es ist daher nicht zu befürchten, dass Unternehmen ihre Flexibilität bei den Stornierungsbedingungen ausnutzen, um sich mehr Freiheit bei der Stornierung einer Veranstaltung zu sichern. Vielmehr geht es um die Einhaltung von staatlichen Maßnahmen, die die Verbreitung des Virus so verlangsamen, dass ein normales Verhalten generell und auch für die Veranstaltungsbranche einsetzen kann. Im Sinne der Planungssicherheit sollten Nachfrager und Anbieter sich jetzt flexibel begegnen zum Schutz der ganzen Branche. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.