PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 776929 (Metropolregion Rhein-Neckar GmbH)
  • Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
  • M1, 4-5
  • 68161 Mannheim
  • http://www.m-r-n.com
  • Ansprechpartner
  • Florian Tholey
  • +49 (621) 12987-43

Erster nationaler EduAction Bildungsgipfel

1./2. Juli 2016 in der Metropolregion Rhein-Neckar

(PresseBox) (Mannheim, ) .

Berliner Genisis Institut und Metropolregion Rhein-Neckar GmbH veranstalten bundesweite Leitkonferenz

Am 1. und 2. Juli 2016 findet in Mannheim, Heidelberg und weiteren Orten in der Metropolregion Rhein-Neckar der 1. EduAction Bildungsgipfel statt. Die Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von Bundesministerin Johanna Wanka versteht sich als bundesweite Leitkonferenz für die wichtigsten Fragen zur Zukunft der Bildung.

Unter dem Motto „Bildung gemeinsam gestalten“ bringt der EduAction Bildungsgipfel erstmals bewusst alle Akteure einer lebenslangen Lernkultur zusammen – von frühkindlicher und schulischer bis universitärer und beruflicher Bildung, von Lehrenden und Lernenden bis Bildungsinnovatoren und -initiativen, von Stiftungen und Unternehmen bis Wissenschaft, Politik und Kommunen. Im Zentrum stehen sieben zentrale Herausforderungsfelder einer Bildung für das 21. Jahrhundert. So lauten die

Fragestellungen der Konferenz unter anderem: Wie kann die Wirksamkeit von Lernen verbessert werden? Wie sind aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu meistern, zum Beispiel die Flüchtlingsintegration? Wie lassen sich digitales und analoges Lernen sinnvoll verknüpfen? Wie bleibt Deutschland ein Innovationsland und ein Land der qualifizierten Fachkräfte? Von der Zusammenschau und Vernetzung dieser Themen und Zielgruppen versprechen sich die Veranstalter eine neue Qualität gemeinsamen Lernens.

Mehr als 150 Pioniere innovativer Bildungsprojekte und führende Impulsgeber gestalten ein überaus reichhaltiges, impulsstarkes und interaktives Programm. Mit dabei sind der Transformationsexperte Fredmund Malik, die Politikberaterin Gesine Schwan, der Gehirnforscher Gerald Hüther, der Bertelsmann-Stiftungsvorstand Jörg Dräger und der Personalexperte Thomas Sattelberger. Der 1. Juli ist als „Tag der Impulse“ konzipiert und findet im Congress Center Rosengarten in Mannheim statt, der 2. Juli als „Tag der Erfahrungen“ an unterschiedlichen Orten in der Region mit Tagesseminaren und Kreativworkshops bis Field Trips. „Bildung gemeinsam gestalten“ bedeutet für den EduAction Bildungsgipfel, gemeinsam an einer neuen Kultur des übergreifenden praxis- und umsetzungsorientierten Austauschs zu arbeiten.

Veranstalter sind das Berliner Genisis Institut und die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Informationen zur Konferenz, Teilnahmegebühr und Anmeldung finden sich unter www.edu-action.de. Gleichzeitig ist ein eigenes neues Online-Magazin zur ZukunftsBildung online gestellt unter www.goodimpact.org/channel/edu-action.

Über das Genisis Intitut:

Das Berliner Genisis Institut ist ein Thinktank für gesellschaftliche Innovationen. Seit 2007 veranstaltet es den VISION SUMMIT, der sich als Leitkonferenz für soziale Innovationen etablierte. Die VISION SUMMITS in den Jahren 2012 und 2013 widmeten sich dem Thema der plötzlich auch in Deutschland stark zunehmenden Bildungsinnovationen, 2013 war daher das Leitthema "EduAction - Bildung für das 21. Jahrhundert". Verbunden mit einer bundesweiten einwöchigen Roadshow avancierten Bildungsinnovationen zu einem viel diskutierten Medienthema. Der EduAction Bildungsgipfel 2016 setzt dies mit einem eigenständigen Konferenzformat in der Partnerschaft von Genisis Institut und Metropolregion Rhein-Neckar fort mit der Ambition als bundesweite Leitkonferenz für Bildungsinnovationen.

 

Website Promotion

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH

Rhein-Neckar zählt zu den attraktivsten Metropolregionen in Deutschland und Europa. Damit das langfristig so bleibt, arbeiten Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über die Grenzen dreier Bundesländer eng zusammen. Im Rahmen dieser Public-Private-Partnership bringt die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH starke Partner an einen Tisch, koordiniert Netzwerke, gibt Impulse und treibt Kooperationsprojekte in den Bereichen Arbeitsmarkt, Energie, Kultur, Verwaltungsvereinfachung und Wirtschaftsförderung voran. Kurz: Die Regionalentwicklungsgesellschaft sorgt dafür, dass Rhein-Neckar seine vielfältigen Potenziale nutzt und als das wahrgenommen wird, was es ist - eine Region, in der Menschen sich wohlfühlen, hervorragend leben und beruflich erfolgreich sein können.