Reinigung scheiben- und rohrförmiger Präzisionsteile - mehr Sicherheit und Effizienz durch flexible Warenträger

Bei den Werkstückträgern für rohr- und wellenförmige Teile bestehen die auswechselbaren Teileaufnahmen aus so genannten Prismen-Steckrechen, die in ein Grundgestell eingesteckt werden. (PresseBox) ( Bretten, )
Die zunehmende Variantenvielfalt bei gleichzeitig steigenden Anforderungen an die Bauteilsauberkeit erfordert von Fertigungsbetrieben in immer kürzeren Abständen Investitionen in teilespezifisch abgestimmte Werkstückträger. Mit ihren flexiblen Systemen für scheiben- und rohrförmige Bauteile ermöglicht die Metallform Wächter GmbH die Kosten und Ressourcen sparende Anpassung der Reinigungshorden.

Für nachfolgende Bearbeitungsprozesse wie etwa Plasma-Beschichtung, Galvanisieren, Lackieren und Kleben werden extrem saubere Oberflächen benötigt. Bereits minimale Herstellungsrückstände können das Behandlungsergebnis beeinträchtigen, zu Ausschuss führen oder auch die Funktion, Qualität und Lebensdauer des fertigen Produkts schmälern. Um Fette, Öle, Emulsionen, Staub, Späne und andere Verunreinigungen rückstandsfrei zu entfernen, werden diese Werkstücke daher in teilespezifisch gestalteten Werkstückträgern gereinigt. Dabei erfordert die heute in vielen Branchen übliche große Variantenvielfalt beziehungsweise ein breites Teilespektrum bisher eine hohe Anzahl werkstückspezifisch angepasster Reinigungshorden. Eine Lösung für diese kostspielige und ökologisch nicht optimalen Situation bietet die Metallform Wächter GmbH mit flexiblen Warenträgern für scheiben- und rohrförmige Werkstücke.

Maximale Flexibilität für scheibenförmige und flächige Bauteile
Die Reinigungsbehältnisse für scheibenförmige beziehungsweise flächige Bauteile wie beispielsweise Stanz- und Biegeteile, Leiterplatten sowie Glas- und Keramikwerkstücke verfügen über speziell gestaltete, austauschbare Teileaufnahmen aus gelaserten Edelstahlblechen. Sie werden in das Grundgestell eingeschraubt und lassen sich im Rahmen der vom Kunden vorgegebenen Werkstückträgerabmessungen nahezu beliebig verschieben. Dies ermöglicht die exakte Anpassung der Teileaufnahme an unterschiedlich große Werkstücke. Hinsichtlich der Werkstückdicke kann durch die Gestaltung der einzelnen Raster oder Prismen variiert werden. Darüber hinaus sind die Aufnahmen in der Höhe verstellbar. Diese Flexibilität bezüglich der Werkstückabmessungen und –stärke stellt ein optimales Ergebnis bei gleichzeitig maximalem Schutz sowohl bei der Reinigung kleinerer als auch größerer Teile sicher. Um sehr empfindliche Werkstücke vor Beschädigung zu schützen, können die Teileaufnahmen mit einer Halarbeschichtung ausgestattet werden.

Werkstückträger für in Länge und Durchmesser unterschiedliche Bauteile
Bei den Werkstückträgern für rohr- und wellenförmige Teile bestehen die auswechselbaren Teileaufnahmen aus so genannten Prismen-Steckrechen, die in ein Grundgestell eingesteckt werden. Sie lassen sich in einem Raster von zehn Millimeter horizontal versetzen. Dies gewährleistet, dass in einer Reinigungshorde unterschiedliche lange und im Durchmesser variierende Teile wie beispielsweise Nocken- und Getriebewellen oder Rohrstücke platziert werden können. Außerdem lässt sich die Teileaufnahme so positionieren, dass die Werkstücke nur an unkritischen Stellen aufliegen. Ein weiterer Vorteil der flexiblen Werkstückträger liegt darin, dass durch den Einsatz unterschiedlich hoher Prismen-Steckrechen beispielsweise Rohre leicht geneigt ins Reinigungsbehältnis gelegt werden können, wodurch das Reinigungsmedium besser abläuft und abtrocknet. Von oben werden die Teile mit einem zusätzlichen Steckrechen fixiert. Der Bauteilschutz kann hier je nach Teilegewicht durch eine Beschichtung oder die punktuelle Ummantelung der Werkstückaufnahmen mit Kunststoff-Clips realisiert werden. Links und rechts am Grundgestell befinden sich Griffbügel durch die die Werkstückträger gleichzeitig stapelbar sind.

Lange Lebensdauer durch hochwertiges Material
Gefertigt werden die flexiblen Werkstückträger für scheiben- und rohrförmige Bauteile wie alle Reinigungsbehältnisse des Brettener Herstellers aus rostfreiem Edelstahl mit elektropolierter Oberfläche. Das hochwertige Material gewährleistet eine lange Lebensdauer der Werkstückträger und schließt Rückverschmutzungen vom Behältnis auf das Bauteil ebenso aus wie Verunreinigungen der Bäder durch Korrosion und Zinkabscheidungen. Der Einsatz von Rundstäben verbessert die Zugänglichkeit des Reinigungsmediums, optimiert das Abtropfverhalten und minimiert Verschleppung. Alle Komponenten sind stumpf verschweißt. Scharfe Kanten und Grate, die beim Bestücken eine Verletzungsgefahr darstellen, existieren nicht.
Weitere Informationen bei der Metallform Wächter GmbH, Gewerbestraße 35, D-75015 Bretten, Telefon +49 (0)7252 9426-0, Fax +49 (0)7252 9426-11, www.metallform.de.


Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars.

Ansprechpartner für Redaktionen:

METALLFORM Wächter GmbH
Anja Wächter
Gewerbestraße 35
D-75015 Bretten
Fon +49 (0)7252 9426-10
Fax +49 (0)7252 9426-810
e-Mail anja.waechter@metallform.de
www.metallform.de

SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Martin-Luther-Straße 39
D-70825 Korntal
Fon +49 (0)711 854085
Fax +49 (0)711 815895
e-Mail ds@pressetextschulz.de
Member of Absolut … Network
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.