PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 492233 (Messer Group GmbH)
  • Messer Group GmbH
  • Messer-Platz 1
  • 65812 Bad Soden
  • http://www.messergroup.com
  • Ansprechpartner
  • Angela Bockstegers
  • +49 2151 7811 331

Gas genau gemessen

Messer gelang es einen Liefervertrag mit der Hella Gutmann Solutions GmbH in Ihringen über Gasgemische zur Abgasprüfung in Flaschen, sowie 6.000 speziell für den Kunden angefertigten Druckdosen und die dazugehörigen Armaturen abzuschließen.

(PresseBox) (Bad Soden, ) Messer, größter privat geführter Industriegasespezialist, versorgt die Hella Gutmann Solutions GmbH, Hersteller von Diagnosegeräten für Kraftfahrzeuge, seit Oktober mit dem Lambda-Mix A1 zur Einstellung und Prüfung von Abgasmessgeräten. Doch noch mehr: Zusätzlich werden jährlich rund 6.000 Ein-Liter-Aluminium-Druckdosen mit einem Label beider Unternehmen von Messer in der Schweiz hergestellt und anschließend über den Hauskatalog der Hella Gutmann Solutions GmbH an die Kunden vertrieben. Das darin abgefüllte Lambda-Mix A1 dient dem vorgeschriebenen jährlichen Kalibrieren von Abgasmessgeräten vor Ort. Hierbei wird das in den Druckdosen abgefüllte Gasgemisch durch die Diagnosegeräte gemessen. Da die Referenzwerte des Lambda-Mix A1 bekannt sind, lassen sich so eventuelle Abweichungen feststellen und eine genaue Kalibrierung des Abgasmessgerätes durchführen. Zur Gasentnahme liefert Messer spezielle Druckdosen-Armaturen, welche von Spectron Gas Control Systems, ein Schwesterunternehmen der Messer Group, gefertigt werden.

Seit dem Vertragsabschluss mit Hella Gutmann vertreibt Messer das Lambda-Mix A1 wieder in Druckdosen in Deutschland.

Die Hella Gutmann Solutions GmbH ist ein Joint Venture zwischen dem Automobilzulieferer Hella und der Gutmann Messtechnik. Seit 2008 nutzt der Partner von Kfz-Werkstätten die gebündelten Kompetenzen und Synergien.

Website Promotion

Messer Group GmbH

Messer zählt zu den führenden Industriegaseunternehmen und ist in über 30 Ländern in Europa und Asien sowie in Peru mit mehr als 60 operativen Gesellschaften aktiv. Die internationalen Aktivitäten werden aus dem Raum Frankfurt am Main gelenkt, die Steuerung der technischen Zentral-funktionen Logistik, Engineering und Produktion sowie Anwendungstech-nik erfolgt aus Krefeld. Über 5.200 Mitarbeiter werden im Jahr 2011 einen voraussichtlichen Umsatz im Bereich von 1 Mrd. Euro erwirtschaften.