Recycling von Antriebsbatterien - Erstes Gespräch der Erfurter Energiespeichertage Spezial sucht Antworten

(PresseBox) ( Erfurt, )
Ein wenig diskutiertes Problem im Zuge der Verkehrswende ist das Recycling von Antriebsbatterien – und das bei einem von Politik und Wissenschaft präferierten Hochlauf der Elektromobilität heute und in den kommenden Jahren. Bei den Erfurter Energiespeichertage Spezial am 14. September werden darauf Antworten gesucht.

Das erste Gespräch der Erfurter Energiespeichertage Spezial startet am 14. September 2021 um 18 Uhr im CongressCenter der Messe Erfurt. Das Recycling von Antriebsbatterien für Elektroautos steht im Mittelpunkt des Abends.

Ist von Elektromobilität die Rede und von damit zusammenhängenden Problemen, geht es meist um Reichweite oder die Verfügbarkeit von Rohstoffen für die marktüblichen Lithium-Ionen-Batterien. Deren Wiederverwertung, etwa in einem zweiten Leben in einer anderen Anwendung, oder aber ihr vollständiges Recycling stehen hingegen noch nicht im Mittelpunkt der Diskussion.

Die Erfurter Energiespeichertage Spezial wollen dies ändern. Denn das Problem ist keines, das sich lange vertagen lässt. Es ist schon heute akut – bei mangelndem Know-how des Recyclings und vor allem bei nicht ausreichenden Kapazitäten. In Erfurt wird Anja Siegesmund, Thüringer Ministerin für Umwelt, Energie und Naturschutz, in ihrer Eröffnungsrede auf die Potenziale des Batterierecyclings in Mittedeutschland eingehen. Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz hat dazu bereits vor zwei Jahren eine Studie erstellen lassen, in deren Folge sich viele Akteure vernetzt haben, um für die Wiederverwertung der Traktionsbatterien gewappnet zu sein.

Prof. Dr. Bernd Stelter, Stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Keramische Technologien und Systeme IKTS, Hermsdorf / Dresden, wird in seiner Keynote die Rolle von „Hochleistungskeramik für die Energiespeicherung“ beleuchten. Uwe Wolf, Director Battery Recycling, BASF SE, München, zeigt die „Potenziale des Batterierecyclings und der Ansatz von BASF zu einem geschlossenen Batteriekreislauf“. Lukas Brandl, TSR Recycling, Duisburg, zeigt, wie man Recycling mitdenkt, und geht auf „Konkrete Herausforderungen beim Recycling von Lithium-Ionen-Batterien“ ein.

In der anschließenden Diskussionsrunde wird das Thema von Anja Siegesmund, Prof. Ulrich S. Schubert von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Prof. Urs Peuker von der TU Bergakademie Freiberg, Matthias Zentgraf, Präsident CATL Europa, und Lars Kossack, Geschäftsführer Thüringen Recycling GmbH, beleuchtet.

Die gesamte Veranstaltung wird live im Netz gestreamt und anschließend für Interessenten über die Webseite www.erfurter-energiespeicher-tage.de abrufbar sein. Anmeldungen sind hier möglich: https://www.erfurter-energiespeicher-tage.de/fachkongress/tickets/

Hinweis für Journalisten: Pressevertreter können sowohl vor Ort als auch online an   der Veranstaltung teilnehmen. Bitte nutzen Sie dafür den allgemeinen Registrierungslink: https://www.erfurter-energiespeicher-tage.de/fachkongress/tickets/ oder akkreditieren.

Website: www.erfurter-energiespeicher-tage.de

Veranstaltungsort
CongressCenter der Messe Erfurt 

Termin Erfurter Energiespeichertage Spezial
14. September 2021, 18 Uhr – Thema Batterierecycling 

Weitere Veranstaltungen:
25. November 2021 – Thema Potenziale von Speichern im Wärmemarkt
01. Februar 2022 – Thema Wasserstoff als Speichermedium
Juni 2022 – Erfurter Energiespeichertage, conference & exhibition
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.