Die 19. Reiten-Jagen-Fischen weiterhin auf Erfolgsspur

Themenwelten auf der Freizeitmesse sorgen für großen Ausstellerzuspruch

Erfurt, (PresseBox) - Die 19. Ausgabe der Reiten-Jagen-Fischen bleibt auch in diesem Jahr in der Erfolgsspur: 2017 kommen 226 Aussteller und Verbände aus elf Ländern (Deutschland, Polen, Österreich, Niederlande, Südafrika, Ungarn, Bulgarien, Tschechische Rebublik, Rumänien, Italien, Slowakische Republik) nach Erfurt. „Wir freuen uns in diesem Jahre über einen Flächenzuwachs von knapp drei Prozent“, eröffnet Messegschäftsführer Michael Kynast die Pressekonferenz. Insgesamt sind über 5.700m² Ausstellungsfläche vermietet und über 6.300m² mit Aktionsflächen belegt. Mit den neuen Lebensgemeinschaften Gewässer, Wald, Bauernhof wird die Freizeitmesse auch in 2017 ihrem Messepublikum zahlreiche  Attraktionen und Fachbesuchern die Möglichkeit zum beruflichen Austausch bieten.

Der gelungene Mix der Ausstellungsbereiche Reiten, Angeln und Fischerei sowie Jagen und Forst wird erneut tausende Privat- wie Fachbesucher auf die Erfurter Messe locken, davon ist Kynast überzeugt. Die Angebote wurden in diesem Jahr erneut ausgebaut und werden übersichtlich in den Messehallen sowie dem Außengelände präsentiert. Die fachspezifische Plazierung erleichtert so die Orientierung für alle Gäste. „Vielleicht knacken wir in diesem Jahr die 30-tausender Marke“, so der Geschäftsführer der Messe Erfurt. „Wer lange Wartezeiten vermeiden möchte, kann nach wie vor Eintrittskarten über den Ticketshop Thüringen in der Meyfahrtstraße erwerben.“ wirbt Kynast weiter für die Freizeitmesse und ist stolz auf den nach wie vor großen Zuspruch der Aussteller für die Reiten-Jagen-Fischen.

Thüringens beliebter und traditionsreicher Hirschrufer-Wettbewerb hat auch weibliche Teilnehmerinnen: In diesem Jahr wird eine Starterin aus Nordrhein-Westfalen am Messesonntag am Hirschrufer-Wettbewerb teilnehmen. Sie war bei den Deutschen Weltmeisterschaften bereits unter den besten Zehn. Zum vierzehnten Mal wird Thüringens bester Hirschruf-Imitator gekürt. Mitmachen können Laien wie Profis.

„Wer die Natur kennt, sich hier gern aufhält und sie nutzt, der wird sie schützen. Er wird den Ausgleich von Schutz und Nutzung anstreben. Als Landwirtschaftsministerin Thüringens sehe ich in dieser Messe einen repräsentativen Querschnitt aus Land- und Naturnutzung, die es zu entdecken gilt“, so Birgit Keller, Thüringer Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft. Die Ministerin weiter: „Ich verstehe die Messe auch als ein Forum für den Dialog. Deswegen ermuntere ich die Aussteller, die Gespräche mit den Besuchern zu suchen.“

Das vielfältige Publikumsangebot wird durch 12 Fachveranstaltungen ergänzt, zu denen über 1.200 Gäste im Congress Center der Messe erwartet werden. Hier finden u.a. die Verbandstagung Maschinenring, das traditionelle Tierärzte-Meeting, das Pferdeforum Zucht + Sport, das Jagdforum sowie der Jungzüchterwettbewerb statt.

Das umfangreiche Begleitprogramm der Reiten-Jagen-Fischen verspricht für den Laien wie den Fachmann viel Abwechslung und zahlreiche Neuheiten. So gibt es erstmals neben den beiden Sonderschauen zur Lebensgemeinschaft Wald und Gewässer eine Sonderschau, die sich mit der Lebensgemeinschaft Bauernhof widmet. Beim Reiten-Jagen-Fischen Familienquiz können die Besucher ihr Wissen unter Beweis stellen und mit etwas Losglück ein Wochenende auf dem Bauernhof und weitere attraktive Preise gewinnen.

Das ausserordentliche Engagement der Verbände und Partner der Messe sorgt auch in diesem Jahr für eine attraktive Mischung aus Produktpräsentationen, Shows, sportlichen Wettbewerben und Fachangeboten. Die Reiten-Jagen-Fischen wird von der Messe Erfurt gemeinsam mit den wichtigen Branchenverbänden, dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, sowie zahlreichen Partnern organisiert. Über 1.300 Mitstreiter sind in 2017 in die Vorbereitung und Durchführung der Messe eingebunden.

Zahlen und Fakten

Auf der Messe werden über 120 Pferdeboxen aufgestellt, 50m³ Hackschnitzel verarbeitet, 500 Tonnen Sand ausgelegt und 300 lfd.m Absperrungen aufgestellt. Außerdem sind viele Tiere zu bestaunen: Pferde, Rinder, Fische, Hunde, Greifvögel, Schafe und Ziegen.

Halle 1: Petri Heil mit Stars des Angelsports Thüringer Angelfreunde und Fischereiexperten können sich erneut auf einen umfangreichen Ausstellungsbereich in der Messehalle 1 freuen. Hier präsentieren der Landesanglerverband Thüringen e. V. (LAVT) sowie der Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen e.V (VANT)zahlreiche Angebote. Berufsfischer und Hobbyangler erfahren hier alles Wissenswerte rund ums Angeln sowie zu den Initiativen im Gewässer- und Fischartenschutz. Fliegenbinder zeigen neueste Kreationen von Kunstfliegen, Neuentwicklungen rund ums Friedfisch- und Raubfischangeln werden präsentiert, der Drillsimulator lädt zum Üben ein. Erstmals wird sich hier mit einem eigenen Bereich der Fliegenfischerei gewidmet.

Auch 2017 sind sie wieder mit dabei - die Stars des Angelsports. Dieses Mal laden die Angelexperten Benedikt Götzfried, Armin Adam, Bernhard Mielitz, Torsten Ahrens Veit Wilde und Michael Kahlstadt zu spannenden Vorträgen und Vorführungen im Anglerforum ein.

Im Rahmen der "Produkttage Fisch" zaubern die Schülerköche der Erfurter Ernst-Benary- Schule in der Schauküche leckere Fischgerichte und die Besucher sind zum Verkosten der regionalen Fischspezialitäten mit dem Siegel "Geprüfte Qualität aus Thüringen" herzlich eingeladen. Das Pubklikum erfährt von Thüringer Züchtern wie Fisch fachgerecht filetiert und schonend zubereitet wird.

Weitere Höhepunkte sind u.a. Lehrvorführungen im Fliegenfischen, eine Bastelstraße für Rutenbauer mit Angelzubehör und Fliegenbinden, die Präsentation von Künstlerwerken zum Thema Angeln, Teichbiotope und Schauaquarien, der Thüringer Anglerflohmarkt sowie die Thüringer Fischstraße mit der Ausstellung von Präparaten heimischer Fischarten.

Halle 2: Von Waidmannsheil bis Wildschweinbraten Für alle Jagd- und Waldbegeisterten präsentieren mehr als 100 Aussteller der Branche ihre Produkte und Dienstleistungen für den Jagd- und Forstbereich. Zahlreiche Thüringer Vereine und Verbände sorgen mit Vorführungen, Präsentationen und Vorträgen sowie zahlreichen Mitmachaktionen für ein abwechslungsreiches Programm.

Am Messesonntag ab 11.00Uhr erfahren die Messebesucher wie sich die Rufe des jungen Hirschs von denen eines alten während der Brunftzeit bei der "Offenen Thüringer Meisterschaft der Hirschrufer"unterscheiden Das Nachahmen der Hirschrufe gehört seit Jahrhunderten zum Handwerk des Jägers. Um Ton und Resonanz zu verstärken, kommen verschiedene Hilfsmittel wie etwa Ochsenhörner, große Schneckengehäuse oder etwa Glasund Holzzylinder zum Einsatz.

Gemeinsam mit den Zapfenpflückern vom ThüringenForst geht es auch in diesem Jahr für unerschrockene junge Kletterer wieder hoch hinaus. Der Kletterbaum für Kinder steht bereit und erlaubt einen Test auf Höhentauglichkeit und ermöglicht einen guten Ausblick über die Messehalle.

Zwei Ausstellungen vermitteln die Vielfalt des Lebens in unseren Wäldern. Die Ausstellung

"Lernort Natur" des Landesjagdverbandes Thüringen macht die Zusammenhänge in der Natur mit allen Sinnen erfahrbar. Bei der von Thüringen Forst, der Fachhochschule Erfurt und dem Landesjagdverbandes Thüringen erarbeiteten Präsentation "Lebensgemeinschaft Wald" wird der Fokus auf die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten des Waldes gelegt, von der Forstwirtschaft bis zur Jagd.

Ein für den Jäger wichtiges "Arbeitsmittel" ist der beste vierbeinige Freund des Menschen: der Hund. Auf der eigens dafür eingerichteten Aktionsfläche Hund präsentiert der Thüringer Hundetrainer André Stoll täglich verschiedene Jagdgebrauchshunde und zeigt bei Vorführungen deren Leistungsfähigkeit. Der Landesverband Thüringen im Verband Deutscher Falkner e.V. ist erneut mit einer Sonderschau vertreten.

In der Schau- und Mitmachküche wird Wild aus heimischen Wäldern unter dem Motto "Wildgut
- mehr Natur geht nicht!" im Fokus stehen. Einige der besten Rezepte aus der Thüringer Wildküche können Besucher mit den Schülerköchen der Erfurter Ernst-Benary-Schule gemeinsam zubereiten und anschließend genießen. Das Forsthaus Willrode und ThüringenForst sorgen dabei für die Auswahl des Wildbrets.

An den verschiedenen Stationen des Thüringer Schützenbundes können die Messebesucher herausfinden, was einen Blattschuss von einem Schuss ins Blaue unterscheidet. Neben sportlichem Bogenschießen kann man hier seine Treffsicherheit auch beim Biathlon-Laser- Schießen sowie beim jagdlichen Schiesskino unter Beweis stellen. Tradition und Brauchtum des Büchsenmacher-Handwerks werden durch Fachschüler aus Suhl vorgestellt.

Halle 3: Reiten - Sport, Show und Zucht Welche Vielfalt die Welt der Pferde und des Reitens bietet, können Besucher auf der Erfurter Messe live erleben. 70 Aussteller aus dem Bereich Reiten präsentieren vielfältige Produkte und Angebote für Reitbegeisterte. Das Spektrum reicht von Reitsportzubehör und Reitbekleidung über Stallzubehör, Futtermittel und Kutschen bis hin zu Informationen über Reitausbildung und Reiturlaub.

In den Messehallen und im Freigelände werden alle Aspekte des Pferdesports und der Pferdezucht - Sport, Show und Zucht - in einem faszinierenden Rahmenprogramm vorgestellt.

Zentraler Anlaufpunkt in Halle 3 wird dabei der Vorführring sein, in dem drei Tage lang die verschiedenen Pferderassen und Reitweisen im Mittelpunkt stehen. Der Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen und der Thüringer Reit- und Fahrverband haben ein Programm mit vielen Highlights zusammengestellt.

Neben Schauprogrammen und Sonderthemen wie etwa Therapeutisches Reiten, Voltigieren und der Hengstpräsentation stehen zahlreiche Wettbewerbe an. Auch der Nachwuchs wird stark vertreten sein, u.a. beim Kriester Teenie-Dressur Cup und dem Arwit Piehler Jugend Cup am Messesamstag oder dem Jungzüchterwettbewerb am Messesonntag. Am Messesonntag werden darüber hinaus das Springen um den "Messepokal 2017" in der Klasse M sowie der NÜRNBERGER Führzügelwettbewerb im Mittelpunkt des Geschehens stehen.

Im Freigelände lockt zum fünften Mal das Westernreitzelt, um Pferdefreunden vielerlei Einblicke in diese speziell an die Arbeitsreitweise der Cowboys angelehnte Reitart zu geben.

Die Regionalgruppe Thüringen der EWU sowie die National Cutting Horse Association of Germany zeigen hier drei Tage lang ganz praktisch die Arbeit der zahlreichen Westernreitvereine. Am Messesamstag werden während des Thuringia Western Turniers 2017 die besten Reiter in den Disziplinen Westernriding, Horse and Dog Trail, Western Pleasure, Trail, Western Horsemanship, Cutting,Cattle Penning sowie Team Penning gesucht. Der Messesonntag wird dann wiederum ganz im Zeichen des Wettbewerbs der bundesweit erfolgreichen Jungzüchter aus Sachsen und Thüringen stehen.

Die mehrfache Deutsche Meisterin und Europameisterin im Westernreiten, Ute Holm, wird am Messesamstag, 1. April 2017, erwartet. Die bekannte Buchautorin steht am Samstagvormittag am Stand der EWU Thüringen in Halle 3 allen westernreitbegeisterten Besuchern Rede und Antwort. Am Nachmittag wird Ute Holm dann am Cutting Cup teilnehmen und dort ihr Können unter Beweis stellen.

Im Freigelände wird mehrmals täglich ein Einblick in die ökologisch schonende Holzrückenarbeit mit Pferden präsentiert und im Ausbildungsring des VFD Thüringen e.V. zeigen Pferdetrainer, Therapeuten und Buchautoren verschiedene Themenaspekte zur Arbeit mit Pferden in Theorie und Praxis.

 

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.