Unterstützung in schweren Zeiten: merkarion verlängert seine Nashorn-Patenschaft

Übergabe der Patenschaftsurkunde für Nashornkuh Shakina im Dormunder Zoo. Stefan Welz (Geschäftsführer), Carmen Hoffmann (Marketing), Peter Adler (Geschäftsführer) v.l.n.r.
(PresseBox) ( Dortmund, )
Der Zoo Dortmund musste durch die fehlenden Einnahmen der Besucher in den vergangenen Monaten massive wirtschaftliche Einbußen hinnehmen. Doch damit nicht genug: der plötzliche Tod des jungen Nashorns Willi – u.a. das Patentier der merkarion GmbH– schockte die gesamte Zoobelegschaft und alle Willi-Fans.

Um den Tierpark mit seinen zahlreichen Tieren in dieser schweren Zeit weiterhin zu unterstützen, hat die merkarion GmbH ihre Tierpatenschaft verlängert und ist nun stolzer Pate von Willis Mutter, Nashornkuh Shakina.

„Der schmerzliche Verlust von Willi hat uns alle getroffen. Das junge Nashorn war mit seiner ungestümen und niedlichen Art ein Publikumsmagnet und weit über Dortmund hinaus bei Alt und Jung beliebt. Aus Verbundenheit zu Willi, haben wir uns wieder für eine Nashorn-Patenschaft entschieden und Willis Mutter Shakina ausgewählt“, so Stefan Welz, geschäftsführender Gesellschafter der merkarion GmbH.

 „Mit der Übernahme einer Jahrespatenschaft für ein Tier im Dortmunder Zoo habe wir als Dortmunder Unternehmen eine gute Gelegenheit, unsere Verbundenheit zur Region Ausdruck zu verleihen. Gleichzeitig bieten wir unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, unser Patentier im Rahmen einer beeindruckenden Zooführung hautnah zu erleben – ein Event, auf das sich die gesamte Belegschaft schon jetzt wieder freut“, fügt sein Kollege Peter Adler hinzu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.