Tierisch gut: merkarion unterstützt den Zoo Dortmund

(PresseBox) ( Dortmund, )
Die aktuelle Corona-Krise macht auch vor dem Zoo Dortmund nicht halt. Während der Ausgangsbeschränkungen im März und April durften keine Besucher mehr in den Tierpark. Erste Lockerungen im Mai, mit Wiederöffnung des Zoos unter strengen Auflagen, können die Einnahmeverluste der vergangenen Monate nicht auffangen. Da die Versorgung der Tiere sichergestellt werden muss, ist auch Kurzarbeit für den Zoo Dortmund keine Option.

Um den Tierpark in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation zu unterstützen, hat die merkarion GmbH eine Tierpatenschaft für das im Januar zur Welt gekommene Nashorn Willi übernommen.

Mit der Übernahme einer Jahrespatenschaft im Dortmunder Zoo übernimmt der Pate einen Teil der Futterkosten. Dieser Posten ist ein großer Ansatz im Haushalt des Tierparks, denn rund 2.000 Zootiere fressen eine ganze Menge. Damit manche Tiere, die weniger Patenschaften für sich gewinnen können, nicht leer ausgehen, werden alle Patenschaftsbeiträge im Zoo Dortmund gerecht unter allen Zoobewohnern aufgeteilt.

„In diesen schwierigen Zeiten ist es uns wichtig, Solidarität zu zeigen und über den Tellerrand hinauszublicken. Mit einer Patenschaft für das Nashorn Willi können wir den Zoo Dortmund unterstützen und gleichzeitig einen Beitrag zur Vielfalt in unserer Region leisten“, meint Peter Adler, geschäftsführender Gesellschafter der merkarion GmbH.  Sein Kollege Stefan Welz ergänzt: „Während der Patenschaft erhalten wir zudem die Möglichkeit, direkt mit den Tierpflegern über unser Patentier und über den Alltag im Zoo zu reden und Neuigkeiten über Willi zu erfahren. Ein Erlebnis auf das sich schon alle Mitarbeiter der merkarion GmbH freuen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.