MEP Werke gewinnen renommierte deutsch-niederländische NIBC Bank zur Finanzierung ihres Solaranlagen-Mietmodells

Innovatives Finanzierungsmodell nimmt Vorreiterrolle im nationalen Solar-Mietmarkt ein

MEP gewinnt NIBC zur Finanzierung (PresseBox) ( München, )
Der steigende Bedarf an erneuerbaren Energien treibt hierzulande die Nachfrage der Verbraucher nach Dachsolaranlagen an. Anstatt diese jedoch zu verkaufen, schufen die MEP Werke mit ihrem Konzept „Solaranlagen mieten statt kaufen“ ein Modell, um jedem Hauseigentümer eine aktive Beteiligung an der Energiewende zu ermöglichen. Immer mehr deutsche Haushalte entscheiden sich seitdem für eine Solaranlage zur Miete. NIBC hat diesen Trend erkannt und beteiligt sich an diesem vielversprechenden Wachstumsmarkt mit einem innovativen Finanzierungsprogramm bei einem der führenden Anbieter von Miet-Solaranlagen, der MEP Werke GmbH.

Konstantin Strasser, CEO der MEP Werke GmbH: „Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das die NIBC Bank Deutschland AG uns entgegen bringt. Das bestärkt uns einmal mehr darin, das Solaranlagen-Mietmodell und damit die Energiewende weiter voranzubringen. Auf Basis dieser innovativen Finanzierung können wir das Erfolgskonzept weiter ausbauen und die Idee wachsen lassen.“

Zur Finanzierung der PV-Mietanlagen wurde eigens eine Zweckgesellschaft (SPV), die Deutsche Ökostrom Ltd., gegründet. Das Darlehen soll der Deutschen Ökostrom Ltd. zur Wareneinkaufsfinanzierung dienen, um das Portfoliowachstum zu unterstützen. Diese Finanzierungsstruktur bietet neuen institutionellen oder Kapitalmarktinvestoren die Möglichkeit, zu einem späteren Zeitpunkt einzusteigen, um das Wachstum der MEP Werke weiter finanziell zu fördern. Das MEP Mietmodell beinhaltet zudem ein umfassendes Versicherungspaket der Allianz AG. Zusätzlich stärken Vereinbarungen mit sogenannten Back-Up Service Unternehmen die Struktur.

Ulrich Bogner, Director Corporate Finance/M&A, verantwortlich für die Strukturierung der Finanzie-rung auf Seiten der MEP Werke GmbH zum Finanzierungsmodell: „Diese Finanzierungsstruktur ist die erste ihrer Art in Europa. Sie ist eine wirklich innovative Finanzierung für die MEP Group, die wir mit Rick Gambetta, Managing Director von Hexagon Finance und Advisory Ltd und NIBC unter Anwendung der besten Verbriefungs- und Strukturierungstechniken ausgearbeitet haben. Sie wird dafür sorgen, dass für viele weitere Haushalte in Deutschland das Solaranlagen-Mietmodell zugänglich und selbstproduzierter Solarstrom erschwinglich gemacht wird.“ Hexagon fungierte als Finanzierungs-berater der MEP Group.

Die Transaktion stellt die erste strukturierte Finanzierungslösung dar, die sich den Mieterver-hältnissen im deutschen Markt widmet. Als erste externe Finanzierung für dieses unternehmerische Geschäftsmodell erweist sich das Projekt somit als große Stütze für künftige Solaranlagen-Mietverträge und für die heimische Photovoltaik-Branche.

Weitere Informationen über die MEP Werke GmbH und deren Produkte unter www.mep-werke.de

Über NIBC:
NIBC ist die richtige Bank im entscheidenden Moment. Wir bieten eine Kombination von Beratung, Finanzierung und Kapitalbeteiligungen an in den Sektoren Nahrungsmittel und Einzelhandel, Industrie, Technologie, Medien und Dienstleistungen, Infrastruktur und erneuerbare Energien, Öl und Gas, Immobilien sowie Schifffahrt & intermodaler Transport. Das Angebot im Privatkundenbereich umfasst in den Niederlanden Baufinanzierungen und Geldanlageprodukte in den Niederlanden, Deutschland und in Belgien über die Onlinebankingmarke NIBC Direct. Neben dem Hauptsitz in Den Haag sind wir in Brüssel, Frankfurt und London vertreten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.