Robuster ARINC 600 Network-Server für Avionik-Anwendungen

MP70S_Airborne_Network_Server (PresseBox) ( Nürnberg, )
  • 4 MCU-Gehäuse mit Status-Anzeige, gemäß ARINC 600
  • Intel Core i7, Quad-Core-Prozessor
  • 16-Port, managed Gigabit Ethernet Switch
  • Basierend auf CompactPCI Serial
  • 2 robuste, hot-plug-fähige HDD/SSD-Shuttles mit Verriegelungshilfe
  • 2 Antennenanschlüsse für WiFi und/oder 3G/4G
  • 2 USB 3.0-Schnittstellen für schnelle Datenübertragung
  • Multifunktionales OLED-Grafikdisplay
  • DisplayPort, USB 3.0, GB Ethernet und 2 SIM-Karten-Slots frontseitig verfügbar
  • Qualifiziert gemäß DO-160G
Robuste Hülle für datenintensive Anwendungen

Das extrem robuste, ARINC 600-konforme und konduktionsgekühlte Gehäuse des MP70S beinhaltet die ebenso robuste CompactPCI-Serial-basierende Elektronik, welche ausschließlich fest verlötete Komponenten verwendet und ohne stör- und wartungsanfällige Verkabelung auskommt. Durch den offenen CompactPCI-Serial-Standard liefert das System darüber hinaus skalierbare Leistung, flexible I/O-Konfiguration und Langzeit-Verfügbarkeit.

Das Herzstück des nach DO-160G getesteten, sofort einsatzbereiten MP70S ist ein leistungsstarker Intel-Core-i7-Prozessor, der den Airborne-Server zusammen mit einem integrierten 16-Port-Ethernet-Switch und einer Speicherkapazität von bis zu 1.8 TB perfekt für datenintensiven Rechen- und Networking-Aufgaben vorbereitet.

Für ein beispielsweise zuverlässiges und unterbrechungsfreies Passagier-Entertainment an Board sorgt der integrierte Carrier-Grade-Ethernet-Switch mit 16 Ports sowie zwei hot-plug-fähige HDD-/SSD-Shuttles.

Zwei Schnittstellen gemäß ARINC 429 und ARINC 717 sowie ein Interface für diskrete Ein-/Ausgabe („discrete I/O“) sorgen für die Anbindung an die vorhandene Infrastruktur im Flugzeug. Zwei Antennen-Schnittstellen ermöglichen eine WiFi- oder 34/4G-gestützte Datenübertragung.

Zum schnellen Datenupload stehen zwei USB 3.0-Schnittstellen zur Verfügung, die wie alle anderen Schnittstellen und Shuttles durch eine Klappe an der Front des MP70S leicht zugänglich sind. Ein OLED Status-Display rundet das Angebot des robusten Network-Servers ab.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.