MEKRA Lang ist neues Mitglied im Familienpakt Bayern

Ergersheim, (PresseBox) - MEKRA Lang GmbH & Co. KG ist stolz darauf, seine Mitgliedschaft im Familienpakt Bayern bekannt zu geben. Der 2014 geschlossene Pakt zwischen der Bayerischen Staatsregierung, der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. (vbw), dem Bayerischen Industrie- und Handelskammertag e. V. (BIHK) und dem Bayerischen Handwerkertag (BHT) hat sich die kontinuierliche Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern zum Ziel gesetzt.
Die Mitgliedschaft bestätigt die seit Gründung des Unternehmens verfolgte familienfreundliche Personalpolitik MEKRA Langs. Gerade als Familienunternehmen ist es MEKRA Lang schon immer ein Anliegen, seinen MitarbeiterInnen die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben zu ermöglichen.
Das breite Angebot reicht von der Montessori-Krippe und KIGA über die Ganztagsgrundschule bis hin zu über 150 Zeitmodellen, Mütterschichten, Freistellungen für Elder Care oder für die persönliche Entwicklung und die Förderung von Elternzeit für Männer – auch in Führungspositionen.
Mehr Informationen zum Familienpakt Bayern erhalten sie im Online-Informationsportal unter http://www.familienpakt-bayern.de, zu den Kinderbetreuungsangeboten der MEKRA Lang unter
www.friedalanghaus.de und zu MEKRA Lang unter www.mekra.de.

MEKRA Lang GmbH & Co. KG

MEKRA Lang GmbH & Co.KG ist weltweit führender Hersteller von Spiegelsystemen für Nutzfahrzeuge sowie von Kamera-Monitor-Systemen speziell für Automotiv-Anwendungen.
Als innovativer und anerkannter Experte für indirekte Sicht arbeiten wir mit allen namhaften Nutzfahrzeugherstellern zusammen und sorgen so für mehr Sicherheit auf den Straßen.
Die Lang Gruppe ist an 18 Standorten in 13 Ländern der Erde vertreten und beschäftigt heute ca. 2500 Mitarbeiter weltweit.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.