MBST auf der Messe Dubai Artifi cial Intelligence in Sports

Medizintechnik made in Germany: Erfolgreiche Präsentation der innovativen MBST Kernspinresonanz-Therapie der Wetzlarer Firma MedTec Medizintechnik GmbH auf der DAIS Conference and Exhibition in Dubai

(PresseBox) ( Wetzlar, )
Medizintechnik made in Germany: Erfolgreiche Präsentation der innovativen MBST Kernspinresonanz-Therapie der Wetzlarer Firma MedTec Medizintechnik GmbH auf der DAIS Conference and Exhibition in Dubai.

Moderne Behandlungsmethoden im modernen Profisport

Im Bereich des professionellen Sports gilt es, die steigenden Ansprüche der Zuschauer zu berücksichtigen und die Sportler beim Erfüllen der stetig zunehmenden Anforderungen zu unterstützen. Moderne Behandlungsmethoden, um die Ausfallzeit bei Verletzungen der wertvollen Spieler zu verkürzen, haben deshalb eine immense Bedeutung. In Dubai fand in der letzten Woche die weltweit erste Konferenz zur Integration von Künstlicher Intelligenz in den Sport statt.

Weltweit erste Konferenz zu Artificial Intelligence in Sports in Dubai

Der Dubai Sports Council ist ein Vorreiter in der Promotion neuester wissenschaftlicher Entwicklungen im Bereich des Sports. Am 14. und 15. Oktober 2019 fand im Dubai World Trade Center die weltweit erste Dubai Artificial Intelligence in Sports Konferenz und Messe, veranstaltet vom 2005 gegründeten DSC, statt, die den Fokus auf Technologien und Organisation legte, welche mit ihrer Nutzung von modernster Technologie und Artificial Intelligence die Zukunft des Sports prägen werden.

Internationaler Austausch in Konferenz und Messe

Zwei Tage lang hatten die Besucher aus aller Welt die Gelegenheit, sich in Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops über zukunftsweisende Technologien zu informieren. Als Vortragende waren neben Wissenschaftlern auch bekannte Sportler wie Zinedine Zidane, Mika Häkkinen und Stephane Houdet angereist. Auf der begleitenden Industrieausstellung erregte auch die MBST Kernspinresonanz-Therapie großes Interesse.

Vielfältiger Einsatz im Profisport

Die MBST Kernspinresonanz-Technologie ist eine therapeutische Entwicklung aus der Kernspintechnologie, die auch bei der Kernspintomografie (MRT) zu Diagnosezwecken angewendet wird. Neben degenerativen Erkrankungen wie Arthrose, Osteoporose und Bandscheibenbeschwerden werden auch immer häufiger Verletzungen an Muskeln, Bändern und Sehnen sowie Wundheilungsstörungen behandelt. Sportler aus verschiedensten Sportarten, von Fußball über Leichtathletik, Volleyball und Faustball bis hin zu Turniertänzern, haben bereits die MBST Kernspinresonanz-Therapie zur Behandlung von Verletzungen an Muskeln, Sehnen, Bändern und Knochen genutzt. Zu ihnen gehören u. a. Philipp Weber, Alina Reh, Manuel Eitel, Peter Strosack, Niko Bungert und Maraike Biglmaier. Behandelt wurden z. B. Bone bruises (Knochenmarködeme), Stressfrakturen, Bänderrisse, Sehnenprobleme, Knorpelschäden und Patellaspitzensyndrom.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.