MBST auf der DKOU in Berlin

(PresseBox) ( Wetzlar, )
Nicht nur in den zahlreichen Vorträgen, Workshops und Diskussionen erfahren Orthopäden und Unfallchirurgen aus der ganzen Welt Interessantes, auch in der begleitenden Industrieausstellung werden innovative Therapieoptionen für ihren Praxisalltag vorgestellt, unter anderem die MBST Kernspinresonanz-Therapie, die bei verschiedenen, häufig vorkommenden Krankheitsbildern rund um den Bewegungs- und Stützapparat zum Einsatz kommt.

Moderne Behandlungsmethoden im Fokus der Orthopädie und Unfallchirurgie

Patienten vertrauen ihren Ärzten, dass sie ihnen mit Kompetenz, Menschlichkeit und einem verantwortungsvollen Umgang mit dem medizinischen Fortschritt zur Seite stehen. Leider werden diese ärztlichen Grundwerte in der Praxis häufig durch zunehmenden ökonomischen Druck und Personalmangel erschwert. Heute wurde in Berlin der diesjährige Deutsche Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) eröffnet, für den aus diesem Grund das Kongressmotto des wissen- und wertebasierten Handelns gewählt wurde, um dem Patienten trotz äußerer Umstände die bestmögliche Behandlung geben zu können.

Größter orthopädischer Kongress Europas

Der DKOU hat sich in den letzten Jahren zum größten europäischen Kongress auf dem Fachgebiet der Orthopädie und Unfallchirurgie entwickelt. Vom 22. bis 25. Oktober treffen sich auf dem Gelände der Messe Berlin fast 12.000 Mediziner aus 60 Nationen zu Weiterbildung und Diskussion. 1800 Präsentationen aus Wissenschaft und Forschung bieten ein attraktives Angebot zur Wissensvermehrung und Orientierung.

Präsentation innovativer Behandlungsoptionen

Auf der begleitenden Industrieausstellung werden innovative Medizintechnik und neue Therapieoptionen für Behandlungsfelder aus Orthopädie und Unfallchirurgie vorgestellt, die das Praxisspektrum der Ärzte mit modernsten Methoden ergänzen können. Hier ist in Halle 4.2/Stand 09 auch die MedTec Medizintechnik GmbH mit der MBST Kernspinresonanz-Therapie vertreten und zeigt die neueste Therapiegerätegeneration.

Vielfältiger Einsatz in Orthopädie und Unfallchirurgie

Die MBST Kernspinresonanz-Technologie ist eine therapeutische Entwicklung aus der Kernspintechnologie, die auch bei der Kernspintomografie (MRT) zu Diagnosezwecken angewendet wird. Sie wird von Ärzten in zertifizierten MBST-Behandlungszentren, wie z. B. Praxen, Krankenhäusern, Kliniken und Universitäten, international eingesetzt. Hier werden vor allem die Volkskrankheiten Arthrose, Osteoporose und Bandscheibenbeschwerden behandelt, aber auch immer häufiger Verletzungen an Muskeln, Bändern und Sehnen sowie Wundheilungsstörungen. MBST ist eine sichere, schmerzfreie, nichtinvasive Behandlungsmöglichkeit, die ohne operative Eingriffe, Spritzen, oder Medikamente auskommt. In mehr als 20 Jahren sind bereits über eine Million Behandlungsstunden mit MBST durchgeführt worden. Bisher sind keine Neben- oder Wechselwirkungen bekannt geworden. Ausführliche Infos zur Therapie, zu den Wirkmechanismen und zu den Einsatzgebieten unter: www.mbst.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.