Jetzt kommt mediteo m+

Die Medikamenten-App mediteo eröffnet ihren Nutzern ab jetzt noch mehr Möglichkeiten

Das Medizinprodukt der Medikamenten-App mediteo:
mediteo m+ - Mehr mediteo, mehr Möglichkeiten.
(PresseBox) ( Heidelberg, )
.
Die Medikamenten-App mediteo bietet ihren Nutzern ab sofort mit mediteo m+ noch mehr Funktionen an, um die medikamentöse Therapie besser zu kontrollieren und sicherer zu gestalten.


Seit dem 09.12.2020 können Nutzer der Medikamenten-Manager-App mediteo das Medizinprodukt „mediteo m+“ freischalten und damit die Entwicklung der App unterstützen.

„mediteo m+“ bietet seinen Nutzern langersehnte Funktionen, wie z.B. den PDF-Export der medizinischen Messwerte und Einnahmestatistiken. In diesem Gesundheitsreport werden sowohl eine detaillierte Liste aller Messwerte als auch ein dazu passender grafischer Verlauf bereitgestellt. Durch die übersichtliche Darstellung können bestätigte oder verpasste Einnahmen mit den Messungen abgeglichen und so Zusammenhänge besser erkannt werden.  Patienten können so einfacher und präziser mit ihrem Arzt kommunizieren und neue Therapiemaßnahmen können schneller eingeleitet werden.

Mit dem neu eingeführten Medikationscheck unterstützt mediteo m+ seine Nutzer nun noch besser bei der Einnahme und im selbstbewussten Umgang mit ihren Medikamenten. Für den Medikationscheck holt sich „mediteo m+“ Unterstützung durch das Medizinprodukt THERAFOX, welches aus der App heraus aufgerufen werden kann. Mit dem Check können Nutzer ihre Medikamente auf mögliche Wechselwirkungen und weitere Risiken prüfen. Zusätzlich werden wichtige Hinweise zu Medikamenten angezeigt, wie beispielsweise Hinweise zu einer verstärkten Lichtempfindlichkeit der Haut oder zu Wechselwirkungen mit bestimmten Lebensmitteln. Der Nutzer kann somit die entscheidenden Details direkt mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker besprechen.

Ein weiteres wertvolles Feature in „mediteo m+“ ist die Blutdruckauswertung. Die App zeigt somit nicht mehr nur die eingetragenen Blutdruckwerte an, sondern prüft zugleich auch, ob sich diese in dem von einer europäischen Leitlinie empfohlenen Bereich befinden. Weichen die Werte von der Norm ab, wird dies einfach verständlich in der App dargestellt.

Zudem können sich „mediteo m+“-Nutzer über den Darkmode freuen. Diese Einstellungsmöglichkeit führt dazu, dass Hintergründe dunkel und Texte hell erscheinen. Aufgrund seiner positiven Eigenschaften, wie der Schonung des Handy-Akkus oder der Entlastung der Augen in dunkler Umgebung, erfreut sich der Darkmode hoher Beliebtheit und wurde auch für mediteo häufig von den Nutzern angefragt.

„mediteo m+“ ist Medizinprodukt der Klasse 1 nach 93/42/EWG mit dem Zweck, die Adhärenz zu steigern und aufrechtzuerhalten. Um dies zu erreichen, orientiert sich die Mediteo GmbH an höchsten Standards bezüglich Sicherheit, Gesundheit sowie Schutz von Patienten, Anwendern und Dritten. „mediteo m+“ steht für alle iOS-Nutzer per In-App-Kauf bereits zur Verfügung. Android-Nutzer werden „mediteo m+“ voraussichtlich ab Januar freischalten können.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.