Aktion: sonodyn jetzt günstiger

medilab senkt Preis für mobiles Schmerztherapiegerät

sonodyn-Gerät (PresseBox) ( Estenfeld, )
Ab sofort kostet das mobile und handliche Schmerztherapiegerät sonodyn bei medilab statt 299 Euro nur noch 149 Euro. sonodyn kombiniert die Wirkung von niederenergetischem Ultraschall sowie elektrischem und magnetischem Feld und dient zur Behandlung von akuten und chronischen Schmerzen des Bewegungsapparates.

sonodyn erzielt eine umfassende Wirkung bei Muskelverspannungen, Sehnen und Gelenken, durch die innovative Kombination von drei Behandlungsmethoden:

- Niederenergetischer Ultraschall
Durch Ultraschall werden im Gewebe auf molekularer Ebene Schwingungen übertragen, welche durch die mechanische Stimulation bzw. Vibration eine Mikromassage und sekundär Mikroströmungen bewirken. Die entstehende Reibungswärme wirkt sich positiv auf die Mikrozirkulation und damit auf die Durchblutung aus. Dadurch wird der Stoffwechsel angeregt. Die Normalisierung des Muskeltonus, die Reduktion der Gewebespannung, sowie die Senkung des Säuregrades lösen die Verspannung und tragen zu einer Linderung der Schmerzen bei.

- Elektrisches und magnetisches Feld
Elektrisches und magnetisches Feld helfen der Muskelzelle, Sauerstoff und Nährstoffe besser aufzunehmen, so dass die Prozesse von Regeneration und Heilung stimuliert werden. Durch elektromagnetisches Feld werden insbesondere Zellstoffwechsel und Zellatmung positiv unterstützt. Das Magnetfeld begünstigt die Sauerstoffaufnahme vor allem der roten Blutkörperchen (Erythrozyten), das elektrische Feld wirkt auf die positiv und negativ geladenen Ionen und fördert den Ionentransport. Beide Phänomene unterstützen die Ernährung der Zelle und greifen regulierend auf das zelluläre Gleichgewicht ein.

- Anwendung
Die zu behandelnden Stellen werden anhand der Schmerzsymptome lokalisiert. Die Behandlungspunkte können innerhalb (lokal) oder außerhalb (peripher bzw. zentral) der Schmerzzonen liegen. Von Vorteil erfolgt die Behandlung an den sogenannten Triggerpunkten, das heißt übererregbare Punkte, die Schmerzen austragen können. sonodyn wird während der Anwendungsdauer von zehn Minuten stationär oder in langsamen kreisförmigen Bewegungen am Behandlungspunkt geführt. Nach mehrmaligem Einsatz (empfohlen 3-bis 4 Mal täglich) werden die Triggerpunkte inaktiviert, was zu einer Schmerzlinderung führt. Die Anwendung sollte je nach Bedarf über mehrere Tage fortgesetzt werden. Durch Auftragen eines Gels erfolgt die Ankoppelung direkt, das heißt, das Gel erleichtert den Übertritt des Ultraschalls in das Gewebe.

Indikation
sonodyn wurde vor allem für die Behandlung des Bewegungsapparates entwickelt, zum Beispiel für Kopf- und Nackenschmerzen (auch Spannungskopfschmerz). Weitere Einsatzgebiete liegen in den oberen (z.B. Tennisellenbogen) und unteren Extremitäten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.