medica Medizintechnik optimiert Therapiesoftware

Neue THERA-soft punktet mit Gaming-Inhalten und detaillierter Trainingsauswertung

Strukturiert und übersichtlich: Das ist der Startscreen der neuen THERA-soft
(PresseBox) ( Hochdorf, )
Seit Januar ist die neue THERA-Trainer Therapie- und Dokumentationssoftware THERA-soft auf dem Markt. Die Software für die neurologische Rehabilitation wurde komplett überarbeitet und inhaltlich optimiert. Jakob Tiebel, THERA-Trainer-Produktmanager, ist zufrieden mit dem Ergebnis: „Mit dem Update ist die THERA-soft nun nicht mehr nur in Kombination mit THERA-Trainern der Produktlinie Standing & Balancing nutzbar, sondern auch mit unseren Cycling-Geräten kompatibel.“

„Das Besondere an der neuen THERA-soft ist, dass sie selbst erkennt, mit welchem Gerät sie verbunden ist, und dem Anwender so automatisch die richtigen Inhalte zur Verfügung stellt“, so Produktmanager Tiebel.

Spielend wieder auf die Beine kommen

Durch Gaming-Technologien steigen Studien zufolge nicht nur Spaßfaktor und Patientenmotivation, sondern auch die Effizienz der Therapie. Für Patienten sind daher insbesondere die spielerischen Elemente der THERA-soft bedeutsam. Die Software beinhaltet eine Vielzahl an Biofeedbacks, Bewegungsaufgaben und Videorouten durch verschiedene Städte und Länder. Damit punktet sie neben dem bisherigen Haupteinsatzgebiet in der Neurorehabilitation vor allem im geriatrischen Bereich. Jeroen Vois, Physiotherapeut der Envida Alten- und Pflegeheime in Maastricht freut sich auf das Software-Update und die Möglichkeit, eigene Routen einspielen und Gaming anbieten zu können. Beim Radeln durch bekannte Orte würden bei den Patienten Erinnerungen an die Vergangenheit wach. „Wir konnten feststellen, dass sich unsere Bewohner dadurch länger und mit mehr Freude bewegen“, so Vois.

Erleichterung im Therapeutenalltag

Auch Therapeuten profitieren von der Unterstützung des Software-Updates. Konkrete Zielsetzungen und ein direktes Feedback ermöglichen eine exakte Steuerung des Trainings. Die strukturierte Bedienoberfläche erleichtert die direkte Auswahl geeigneter Therapieaufgaben sowie die schnelle Anpassung von Trainingsparametern wie Trainingszeit oder -level. Eine integrierte Patientendatenbank erlaubt zudem die patientenbezogene Trainingssteuerung und Planung von Interventionen. Die neue Software vereinfacht die Dokumentation und detaillierte Analyse von Bewegungen und Therapiefortschritten im Verlauf der Behandlung. Otto Höbel, technischer Geschäftsführer von medica, ist überzeugt: „Die Kombination unserer Therapiegeräte mit dem neuen Software-Update stellt einen echten Mehrwert für den Behandlungsalltag von Therapeuten und Patienten dar.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.