Upgrade für die Industrie 4.0

Neue Treiberversion erweitert Messtechnik-Möglichkeiten für SPS-Verwender

DASYLab SPS-Edition zur komfortablen Inbetriebnahme und Wartung von SPS-Steuerungen (PresseBox) ( Mönchengladbach, )
Anfang 2018 ging die DASYLab SPS Edition an den Start. Das Software-Paket der SL-automation GmbH ermöglicht es industriellen Betrieben, per DASYLab Software auf ihre speicherprogrammierbaren Steuerungen (SPS) zuzugreifen. Rund zwei Jahre nach der Markteinführung liefert das Unternehmen nun eine weiterentwickelte DASYLab SPS Edition mit ausgebautem Funktionsumfang. Ein ab sofort verfügbares Upgrade erweitert den Handlungsspielraum vertrauter Nutzer und spricht ebenso neue Unternehmen an, deren SPS bisher noch nicht über DASYLab zugänglich waren.

Der Schwerpunkt der DASYLab SPS Edition liegt in den Bereichen Energie, Automobil und Verarbeitungsindustrie. Das Tool zur Inbetriebnahme und Wartung der SPS-Steuerungen von Maschinen und Anlagen wurde von der SL-automation GmbH, einer Schwesterfirma der measX GmbH, entwickelt. Das Kompetenz-Team mit ehemaligen ServiceLab-Mitarbeitern verfügt über fundiertes Know-how in industrieller Steuerungstechnik. Die measX GmbH sieht darin großes Potential und lässt fundierte Messtechnik-Expertise sowie tiefgreifende Kenntnisse der DASYLab-Software einfließen.

Die Markteinführung der DASYLab SPS Edition im Jahr 2018 erfolgte im Zuge der Gründung von SL-automation. Der exklusiv angebotene Treiber schafft seitdem die Schnittstelle zwischen Siemens SIMATIC Steuerungen (SPS) und der intuitiv bedienbaren Allround-Messtechnik von DASYLab.

Die Einsatzzwecke sind vielfältig und individuell anpassbar. Möglich ist das Auslesen von Daten sowie optional auch das Schreiben in den Steuerungen. Auch ohne Programmierkenntnisse erhalten Nutzer ein umfassendes Monitoring zur Analyse, Diagnose, Optimierung, Qualitätskontrolle und Archivierung.

Die neue Version ergänzt die bestehenden technischen Eigenschaften um drei zentrale Features. So erfolgte ein Kompatibilitätsupdate auf DASYLab 2016 und aktueller. Neu ist auch eine Integration für S7-1200 und S7-1500 Steuerungen mit TIA Portal Programmierung. Sie ermöglicht einen komfortablen Zugriff auf die Symbolik von TIA- und S7-Projekten, um die Signalauswahl zu vereinfachen. Ein weiteres Upgrade erfährt der Treiber hinsichtlich der Kanäle: Die Anzahl der SPS Zugriffspunkte steigt von 16 auf 256 pro Modul.

DASYLab kann per Ethernet, PROFIBUS und MPI auf bis zu 4096 SPS-Geräte zugreifen. Die Software funktioniert auf windowsbasierten Programmiergeräten ebenso wie auf PC und Notebook ab Windows 7. Der Zugriff ist auf alle SIMATIC S7 Steuerungen möglich. Durch Überwachung der Signalverbindung und eine Wiederverbindung bei Signalverlust können fehlerhafte Messungen und Interpretationen minimiert werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.