DASYLab® 2020.1 unterstützt CAN-Interfaces von PEAK-System

Treiber in neuer Version integriert

DASYLab unterstützt nun CAN-Hardware von PEAK-System
(PresseBox) ( Mönchengladbach, )
Die Messtechniksoftware DASYLab unterstützt in der neuesten Version 2020.1 nun auch die CAN-Interfaces der PCAN-Reihe von PEAK-System. DASYLab-Anwendern steht damit die vierte CAN-Plattform zur Verfügung.

DASYLab ist ein universelles Software-Werkzeug für die Umsetzung unterschiedlichster Mess-, Prüf- und Überwachungsaufgaben. Der neue Treiber für PEAK-System schafft eine unkomplizierte Möglichkeit, CAN-Netzwerke in eine Applikation einzubinden. Die Interfaces der PCAN-Reihe integrieren an den CAN-Bus angeschlossene Messgeräte über gängige PC-Schnittstellen. Verfügbar sind Adapter für USB, PCI und viele weitere PC-Schnittstellen.

Die in DASYLab eingebundene Standard-API von PEAK-System stellt höchste Systemkompatibilität und Aktualität sicher.

Die PEAK-System Technik GmbH aus Darmstadt ist ein führender Anbieter von Hardware, Software und Dienstleistungen für den Bereich der automobilen und industriellen Kommunikation. Dabei liegt der Schwerpunkt auf den Feldbussen CAN (FD) und LIN.

Zusammen mit den Lösungen von HMS Industrial Networks, NI National Instruments und Vector Informatik können DASYLab-Nutzer nun auf insgesamt vier verschiedenen CAN-Hardware-Plattformen zugreifen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.