PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 113098 (MAZOR Surgical Technologies (HQ) Ltd.)
  • MAZOR Surgical Technologies (HQ) Ltd.
  • 7 HaEshel St. Southern Caesarea Industrial Park
  • 38900 Israel
  • http://www.mazorst.com
  • Ansprechpartner
  • Avi Posen
  • +49 (972) 4627-0171

Traumazentrum in Bochum setzt auf SpineAssist

Die innovative Miniatur-Robotik-Lösung wird jetzt auch für Unfallchirurgie an der Universitätsklinik Bergmannsheil eingesetzt

(PresseBox) (Israel, ) Mazor Surgical Technologies, Hersteller und Entwickler der Miniatur-Positionierungshilfe SpineAssist, gibt bekannt, dass seine innovative Lösung auch an der Universitätsklinik Bergmannsheil in Bochum eingesetzt wird. Unter der Leitung von PD Dr. Christian Schinkel ermöglicht der OP-Assistent die optimale Behandlung von Traumapatienten, die durch Autounfälle und ähnliche Vorfälle verletzt worden sind. Die Führungsfähigkeit des SpineAssist erlaubt dem Chirurgn, gezielt Implantate in die Wirbelsäule des Patienten einzusetzen, um so eine Stabilisierung der Rückenverletzung zu erreichen. Die Folge ist eine wesentlich sicherere Behandlung sowie ein besseres klinisches Ergebnis.

Das berufsgenossenschaftliche Klinikum Bergmannsheil gehört zur Ruhr-Universität Bochum und stellt ein Level 1-Traumazentrum dar. Der Schwerpunkt des überregionalen und ältesten Traumazentrums der Welt liegt in der Schwerverletzten-Versorgung, der Wirbelsäulen-Traumatologie, sowie der Revisions- und septischen Chirurgie des Bewegungsapparates. Jährlich werden an der Bochumer Klink ungefähr 11.000 Eingriffe durchgeführt.

Mit seinen minimalen Abmessungen (Höhe: 80mm, Durchmesser: 50mm und Gewicht: 250g), wird SpineAssist am Knochen fixiert, wo er dem Chirurgen absolute Präzision beim Einsetzen von Implantaten in Engstellen wie dem Brust- und Lendenwirbelsäulenbereich erlaubt. Ohne SpineAssist sind Fehlplatzierungen bisher noch alarmierend hoch und treten bei bis zu 25% der Eingriffe auf - was ein erhöhtes Risiko für die Patienten bedeutet.

Der SpineAssist ist von der FDA zugelassen, CE-zertifiziert und wurde weltweit in mehr als 300 klinischen Fällen erfolgreich eingesetzt. Die neue Lösung ermöglicht die Durchführung von Eingriffen mit nur wenigen kleinen Einschnitten - das bedeutet ein geringeres Infektionsrisiko, weniger Blutungen und kürzere Krankenhausaufenthalte für die Patienten.

"Dank solch hochentwickelter Lösungen sind wir in der Lage, komplexe Eingriffe sicherer durchzuführen", kommentiert Christian Schinkel, Chirurg an der Universitätsklinik Bergmannsheil. "SpineAssist kann jetzt beinahe alle Wirbelsäulenverfahren noch präziser unterstützen - mit minimalem Risiko einer Fehlplatzierung der Schrauben. Außerdem benötigt das Gerät nur eine kleine Anzahl fluoroskopischer Aufnahmen, wodurch die intraoperative Strahlenbelastung für Arzt und Patienten wesentlich sinkt. "

MAZOR Surgical Technologies (HQ) Ltd.

Mazor Surgical Technologies wurde 2001 von Professor Moshe Shoham vom Technion Israel Institute of Technology gegründet. Prof. Shoham ist ein international anerkannter Experte im Bereich medizinische Roboter-Technologie. Mazor beschäftigt derzeit über 30 Angestellte und hat seine Firmenzentrale in Israel sowie eine äußerst erfolgreiche Niederlassung in Atlanta/Georgia, USA. Mazor Technologies erhielt vor kurzem für seine SpineAssist-Plattform FDA-Zulassung und CE-Kennzeichnung. Unter den Investoren befinden sich Alice Venture, Johnson&Johnson DC, Israel HealthCare venturs, Shalom Equity, Dor Ventures und Proseed. Weitere Informationen zu Mazor Surgical Technologies und SpineAssist erhalten Sie unter www.mazorst.com