MAZeT gründet Geschäftsbereich Farb- und Spektralsensorik (FSP)

Farb-Know-how auf eigenen Beinen

JENCOLOR-Produktfamilie mit ICs, Funktionsboards und Software (PresseBox) ( Jena, )
Zum 1. August 2007 startet bei der MAZeT GmbH, führendem Systemhaus für industrielle Elektronik und JENCOLOR Farbsensoren, der neue Geschäftsbereich Farb- und Spektralsensorik (FSP). Leiter des neu gegründeten Produkt- und Servicebereichs ist Frank Krumbein, der bei MAZeT das Themengebiet der Farbsensorik maßgeblich mit aufgebaut hat. "Die bisher am Markt etablierte JENCOLOR-Produktfamilie mit seinen ICs, Funktionsboards und Software konzentrieren wir in einem eigenen Bereich, dessen Angebot mit unseren weiteren Segmenten Hardware- und Softwareentwicklung, Chipdesign (ASIC/FPGA) und Fertigung komplettiert wird", erläutert Frank Krumbein, Bereichsleiter FSP bei MAZeT. "Mit der Konzentration in einen individuellen Bereich reagieren wir auf den stetig wachsenden Bedarf an JENCOLOR-Lösungen des internationalen Marktes und können den Anforderungen der Kunden besser gerecht werden. Die Gründung des Sensorikbereiches unterstreicht die Unternehmensstrategie, unsere Kunden als "The Experts in Color Technologies" umfassend zu unterstützen und zu beraten." Der Bereich "Farb- und Spektralsensorik" forciert nicht nur Produkte, sondern MAZeT bietet das ganze Portfolio kundenspezifischer Lösungen speziell auf Anwendungen, in denen Farberkennung und Farbbewertung eine Rolle spielen, an. Mit dem Know-how der MAZeT als Entwicklungs- und Fertigungsdienstleister für elektronische Baugruppen, Software und Chipdesign können im Kundenauftrag komplette elektronische Systeme und Komponenten somit auch als Designhaus für Farb- und Spektralsensorik abgedeckt werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.