Stromvergleich.de stellt ersten Nachtstromrechner Deutschlands bereit

(PresseBox) ( Dresden, )
Erstmals können Verbraucher neben den normalen Stromanbietern auch die ersten Anbieter für Nachtstrom einem Vergleich unterziehen. Das Vergleichsportal Stromvergleich.de bietet den ersten deutschlandweiten Nachtstromrechner als Testversion an. Aktuell werden in der Betaversion des Rechners ca. 20 Stromanbieter mit ihren Nachtstromtarifen verglichen.

Der Nachtstromrechner befindet sich derzeit noch in der Testphase, die im März abgeschlossen werden soll und kann bereits jetzt in vollem Umfang genutzt werden. Nachdem die Kunden ihre Verbrauchsdaten eingetragen haben, können sie, wie bei herkömmlichen Stromvergleichen, einen neuen Anbieter auswählen und direkt online wechseln. Der gesamte Service rund um den Nachtstromrechner ist kostenfrei.

Nach Aussage von Dirk Oschmann, dem Betreiber von Stromvergleich.de, sollen nach und nach immer mehr Nachtstromtarife im Vergleich berücksichtigt werden, so dass in naher Zukunft der Markt möglichst vollständig abgebildet werden kann. Voraussetzung für die Nutzung ist, dass die Kunden einen HT/NT-Zähler haben, also Nachtstrom nutzen.

Über Stromvergleich.de:
Das Vergleichsportal stromvergleich.de existiert seit 2003 und vergleicht mehr als 1.000 unterschiedliche Stromanbieter miteinander. Schwerpunkte des Portals sind die Vergleiche von Strom-, Gas- sowie neu von Nachtstromtarifen. Stromvergleich.de ist die drittbekannteste Domain zum Thema Strom deutschlandweit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.