Berechnete Werkstoffeigenschaften verkürzen Innovationszyklen

Die neue Version 11 des marktführenden Systems JMatPro® ist ab sofort verfügbar

(PresseBox) ( Wuppertal, )
Neue Werkstoffe und effiziente Prozessketten sind eine Grundlage für Produkt- und Prozess-Innovationen. Klassische genormte Werkstoffbezeichnungen und zugehörige Werkstoffdaten reichen vielfach nicht aus. Die praxisorientierte und benutzerfreundliche Werkstoffsimulation mit JMatPro liefert chargengenaue, temperaturabhängige Daten. Damit können analysengenaue Materialkarten für CAE-Berechnungen erstellt werden.

Die neue Version 11 von JMatPro® bietet völlig neue Berechnungsmodule für:
  • Grenzformänderungsdiagramme (Temperaturabhängig)
  • Bruchzähigkeit und Kerbschlagarbeit für Al-, Ti-Legierungen und vergütete Stähle
  • Bearbeitungskarten (processing maps) für die Warmformgebung
  • Festigkeit und Fließkurven für Magnesium-Legierungen
  • Berechnung der Ausscheidungskinetik für Maraging-Stähle
Darüber hinaus deutliche Verbesserungen für:
  • magnetische Permeabilität insbesondere bei hohen magnetischen Feldstärken
  • Festigkeitsberechnung und Ausscheidungskinetik für Al-Legierungen unter Berücksichtigung von Alterung und Berücksichtigung von Lithium
Eine Stärke von JMatPro ist die Erzeugung analysengenauer Materialkarten für unterschiedliche Simulationssysteme (Erstarrungs-, Umform-, Wärmebehandlungs-, Schweißsimulationm). Die entsprechenden Exporter wurden auf in JMatPro Version 11 kontinuierlich weiterentwickelt. Erweiterungen und Anpassungen gibt es für Magmasoft, ProCast, Simufact, Transvalor, LS-DYNA und Sysweld.

Eine gute Möglichkeit, JMatPro® in seiner neuen Version 11 kennen zu lernen, bietet sich am 02./03. April in Wuppertal. Dort findet die JMatPro® Anwenderkonferenz 2019 statt. Auch Interessenten sind herzlich willkommen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.