Mathys erweitert das bekannte leggera-Portfolio um vier neue Instrumente

Das Medizinaltechnikunternehmen Mathys präsentiert vier Neuzugänge in seinem leggera-Portfolio

balanSys Eminentia-Bügel
(PresseBox) ( Bettlach, )
Das Medizinaltechnikunternehmen Mathys präsentiert vier Neuzugänge in seinem leggera-Portfolio: balanSys Kondylenauflagen in zwei Grössen, den rotierenden balanSys Eminentia-Bügel und das balanSys Setzinstrument für das RP Tibiaplateau. Die neuen optionalen Instrumente bieten Chirurgen zusätzliche Möglichkeiten bei balanSys BICONDYLAR-Implantationen. Erhältlich sind die leggera Additional Instruments ab dem 14. Juni 2021.

Hohe Präzision und mehr Effizienz

Die intuitiven und ergonomischen leggera-Instrumente erlauben Chirurgen präzise und effiziente Implantationen in der Knieprothetik. Mit den neuen optionalen Instrumenten wird das leggera-Portfolio von Mathys erweitert und diese Philosophie gestützt.

So ermöglichen die balanSys Kondylenauflagen in zwei Grössen eine einfache und sichere Positionierung der Femurgrössen- und Rotationslehre – dies auch bei engen Platzverhältnissen. Der rotierende balanSys Eminentia-Bügel dagegen kann zur Varus-/Valgus-Einstellung in Kombination mit der intramedullären Tibiaausrichtung eingesetzt werden. Das balanSys Setzinstrument für das RP Tibiaplateau wiederum gewährleistet eine einfache Implantation des balanSys RP Tibiaplateaus. Als Erweiterungen des leggera-Portfolios passen die vier neuen Instrumente in die bestehenden leggera-Siebe und sind optional erhältlich. Alle Neuzugänge sind ab dem 14. Juni 2021 verfügbar.

Das leggera-Portfolio: Grundlage für erfolgreiche Operationen

Intuitiv, effizient, präzise – die Grundlage für eine erfolgreiche Implantation in der Knieprothetik mit den leggera-Instrumenten. Der italienische Ausdruck «leggera» bedeutet «leicht», und wie es ihr Name nahelegt, erleichtert die leggera-Instrumentenreihe von Mathys operierenden Chirurgen die Arbeit. Die Instrumente wurden spezifisch für die Implantation der balanSys BICONDYLAR-Prothesen entwickelt, wobei der Fokus auf einer möglichst intuitiven Handhabung liegt. Das ergonomische Design gewährleistet zudem logische Arbeitsabläufe und unterstützt dadurch eine effiziente Prothesen-Implantation. Ein weiterer Pluspunkt des leggera-Instrumentariums sind die präzisen Einstellungen, die reproduzierbare Ergebnisse erlauben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.