Materna entwickelt User Experience-Konzept für Web-Relaunch des VCI

Verband der Chemischen Industrie erneuert Online-Auftritt

(PresseBox) ( Dortmund, )
Der Verband der Chemischen Industrie (VCI) hat seinen Web-Auftritt einem umfassenden Relaunch unterzogen. www.vci.de präsentiert sich seit einigen Wochen mit einer deutlich verbesserten Nutzerführung, mobil sehr gut zugänglich und optisch sehr attraktiv. Das IT-Unternehmen Materna Information & Communications SE hat den Relaunch begleitet, das User Experience-Konzept entwickelt und im Front- und Backend umgesetzt.

Der VCI vertritt die Interessen von rund 1.700 Chemieunternehmen in Deutschland gegenüber Politik, Behörden, anderen Bereichen der Wirtschaft und den Medien. Der VCI steht für mehr als 90 Prozent der deutschen Chemie. Ein aktueller und intuitiv nutzbarer Webaufritt ist die Visitenkarte für die Verbandsarbeit. Als wichtiges Kommunikationsinstrument informiert die Webseite die Verbandsmitglieder sowie weitere Zielgruppen aus der Branche und der Politik. Insbesondere VCI-Mitglieder finden hier Unterstützung für ihre vielfältigen Anliegen.

Eine Nutzer- und Usability-Analyse des VCI hatte ergeben, dass der Webauftritt eine Auffrischungskur benötigte. Insgesamt sollte die Usability erhöht werden und sich enger an den Nutzerbedürfnissen orientieren.

Der VCI beauftragte Materna zunächst damit, ein User-Experience-Konzept für den Online-Auftritt zu entwickeln, das als Leitfaden für kommende Entwicklungsstufen des Relaunches dienen sollte. Das entwickelte Konzept vermittelt die Attribute Zuverlässigkeit, Vertrauen, Glaubwürdigkeit, Innovation, Flexibilität und Dynamik.

Materna setzte das User-Experience-Konzept in mehreren Arbeitspaketen um, darunter die Informationsarchitektur sowie Konzept und Design. Das User-Experience-Konzept beinhaltet unter anderem 70 neue Seiten-, Absatz-, Format- und Linkvorlagen für die Ansichten Desktop, Tablet und Smartphone. Anschließend hat Materna die vorhandene Webseite an das neue User-Experience-Konzept angepasst, also den Frontend-Relaunch technisch umgesetzt. Hierzu gehörte die Entwicklung und Umsetzung eines funktionalen Prototyp des Designs, der das Design für alle Vorlagen in allen Ansichten (Desktop, Tablet, Smartphone) mithilfe von HTML, CSS und JavaScript abbildet. Technologisch basiert der Webauftritt des VCI auf dem Content-Management-System FirstSpirit. Im nächsten Schritt ist auch ein Relaunch der technischen Infrastruktur geplant.

„Da sich der VCI parallel ein neues Corporate Design gegeben hatte, wollten wir auch online so schnell wie möglich auf das neue Look & Feel umstellen. Das haben wir im Realisierungsprojekt in nur knapp sechs Monaten gemeinsam mit Materna geschafft. Heute präsentieren wir unseren Webseiten-Besucherinnen und -Besuchern einen tollen und frischen Internet-Auftritt“, sagt Jenni Glaser, Bereichsleiterin Politische Kommunikation beim VCI.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.