MATERNA, Aperto und Babiel realisieren die zentrale Internet-Plattform der Bundesregierung - bundesregierung.de - und 25 weitere Websites des Bundespresseamtes

Neuer Auftritt der Bundesregierung: klarer, multimedialer, vernetzter, mehr Service

Screenshot
(PresseBox) ( Dortmund, )
Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung ist am 4. Januar 2012 mit einem deutlich konzentrierteren und visuell klareren Internet-Auftritt an den Start gegangen. Die zentrale Internet-Plattform informiert über die vielfältigen Aktivitäten und dient als Wegweiser zu den zahlreichen weiteren Angeboten der Bundesregierung und der Ministerien. Eine der Herausforderungen an Technik, Konzeption, Redaktion und Design bestand deshalb darin, die Fülle der Informationen nutzerfreundlich darzustellen. Die barrierefreie Web-Seite setzt auf ein zweispaltiges Angebot mit wenigen Navigationsebenen, das den Content ganz gezielt in den Mittelpunkt rückt. Sie fokussiert auf die Inhalte, die für Bürgerinnen und Bürger zentral sind. Die Unternehmen MATERNA, Aperto und Babiel haben die 460.000 Seiten von bundesregierung.de und weiterer 25 Websites* technisch, gestalterisch und funktionell auf den neuesten Stand gebracht und das Hosting übernommen. Die drei Partner hatten im Mai 2011 den Zuschlag für einen umfassenden Rahmenvertrag des Bundespresseamtes (BPA) zur Umsetzung zahlreicher bis 2015 geplanter Maßnahmen im Web erhalten.

Die neue Website der Bundesregierung betont konsequent die Dialogorientierung und den Wunsch, unmittelbar mit den Nutzern in Kontakt zu treten - alle Verknüpfungen zu den Social-Media-Angeboten der Bundesregierung finden sich nun gebündelt auf der Startseite.

Das Bundespresseamt und seine Dienstleister nutzten den Relaunch, um Kerninhalte der Web-Seite noch deutlicher zu priorisieren und neu zu organisieren. Aktuelle Beiträge und authentische Einblicke sollen über die Regierungsarbeit informieren und Interesse wecken.

Unter bundesregierung.de werden fortan alle News-Meldungen der Bundesministerien mittels automatisierter RSS-Importe gesammelt und übersichtlich dargestellt. Im Redaktionsalltag helfen spezielle, von MATERNA entwickelte Übersetzungs-Workflows, also Automatismen, die die Übersetzung der Web-Seiten-Inhalte ins Englische und Französische unterstützen. Technologisch basiert der neue Web-Auftritt auf dem Government Site Builder 4.1, der Content-Management-Lösung des Bundes.

Das barrierefreie Portal ist für Menschen mit Behinderungen zugänglich und bietet bereits spezielle Angebote für hörbehinderte Menschen. Gebärdenvideos und Texte in so genannter Leichter Sprache erläutern die Arbeit des Bundespresseamtes und die wesentlichen Inhalte des Internet-Portals der Bundesregierung. Auch dieses Angebot wird ständig wachsen. Neben dem wöchentlichen Podcast der Bundeskanzlerin erhalten künftig weitere aktuelle Videos Untertitel.

* Überarbeitet wurde beispielsweise auch das Journalistenportal cvd.bundesregierung.de. Hier informieren sich Journalisten über aktuelle Geschehnisse und Pressetermine. Alternativ können sie die Inhalte im neuen mobilen Aufritt von cvd einsehen oder per SMS, Newsletter beziehungsweise Medienspiegel abonnieren. Weitere überarbeitete Online-Angebote des Bundespresseamtes sind beispielsweise bundeskanzlerin.de, regierenkapieren.de, kulturstaatsminister.de und styleguide.bundesregierung.de.

Die Realisierungspartner

Der Dortmunder IT-Dienstleister MATERNA ist Generalunternehmer, übernimmt die Gesamtsteuerung aller Projekte und ist für die technische Konzeption und Realisierung verantwortlich. In nur acht Monaten Projektlaufzeit spezifizierten die Experten von MATERNA die umfassenden Anforderungen des Bundespresseamts an das Content-Management-System, das Media-Asset-Management sowie die Integration weiterer Informationsquellen und setzte sie um.

Die Berliner Kommunikationsagentur Aperto ist Spezialist für die inhaltliche Konzeption, die Gestaltung und die barrierefreie Frontend-Umsetzung der Auftritte und unterstützte das BPA darüber hinaus mit einem erfahrenen Redaktions-Team bei der Migration der Inhalte. Seit dem 4. Januar betreut Aperto zudem die Support-Hotlines des BPA.

Babiel verantwortet den technischen Betrieb in ihrem Rechenzentrum, das konform dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hochverfügbar und sicher betrieben wird.

Der Relaunch der Web-Angebote des Bundespresseamts durch MATERNA, Aperto und Babiel war ein erster Meilenstein in der Zusammenarbeit mit dem Bundespresseamt. Im Rahmen der Weiterentwicklung der Angebote der Bundesregierung im Internet sollen schon bald weitere Projekte folgen. Das Portal bundesregierung.de wird in den kommenden Monaten laufend um neue Funktionen und Inhalte erweitert.

Aperto AG

Aperto ist eine unabhängige, inhabergeführte Agentur mit mehr als 250 Mitarbeitern an den Standorten Berlin und Peking. Unter einem Dach vereint Aperto alle Kommunikationsdisziplinen, um der Nachfrage nach integrierten Lösungen gerecht zu werden. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Verbindung von digitaler Kompetenz mit kreativer Exzellenz für Kunden aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Medien und Soziales. Die Agenturgruppe besteht aus den Spezialisten Aperto, Plantage Berlin, Greenkern, Aperto Move, Aperto Online Marketing und Aperto Plenum. Mehr Informationen unter: www.aperto.de

Babiel GmbH

Die Babiel GmbH ist seit über 20 Jahren als Agentur für Online-Kommunikation und IT-Dienstleister für namhafte Unternehmen und öffentliche Auftraggeber tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der Konzeption und Umsetzung von langfristigen und effektiven Online-Strategien. Die Kundenportale, Websites, mobilen Applikationen und eCommerce-Projekte der Babiel GmbH wurden zahlreich ausgezeichnet, zuletzt mit dem German Design Award 2012 in Silber und bereits zweifach mit dem World Summit Award, dem bedeutendsten Preis für e-Content und -Kreativität an dem sich 164 Nationen beteiligen. Als Spezialist für Sicherheit und Hochverfügbarkeit übernehmen wir auch das Hosting dieser komplexen Systeme und Web-Anwendungen. Mehr Informationen unter: www.babiel.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.