MarkLogic revolutioniert erneut den Datenbankmarkt mit “Early Access” zu MarkLogic® 9

MarkLogic erweitert seine Marktführerschaft mit neuen Funktionen für die Datenintegration, -sicherheit und -verwaltung zur Optimierung von Datenzugriff, -integration und -verbreitung

(PresseBox) ( München, )
Auf der elften jährlichen MarkLogic World Anwendertagung präsentierte die MarkLogic Corporation, führender Anbieter einer operationalen und transaktionalen Enterprise NoSQL-Datenbank, eine Vorschau auf MarkLogic 9, die neueste Version der Datenbank zur effizienten Integration von Daten aus Silos. Neue Funktionen für die Datenintegration, -sicherheit und -verwaltung bieten Unternehmen die Möglichkeit, Anwendungen der nächsten Generation auf einer einheitlichen 360-Grad-Sicht ihrer Daten aufzubauen. Auf dieser Basis lassen sich bessere Geschäftsentscheidungen treffen, die Wertschöpfungszeit verkürzen und Risiken senken.

Viele Unternehmen und Behörden haben Schwierigkeiten bei der Nutzung ihres gesamten Datenbestands, denn oft sind die Daten auf separate Silos verteilt. Um Zugriff auf ihre Informationen zu erhalten, müssen diese Organisationen übermäßig viel Zeit und Geld in ETL-Tools (Extrahieren, Transformieren und Laden) investieren und die Daten in relationale Datenbanken zwängen. Das Problem bei diesem Ansatz besteht jedoch darin, dass Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter exakte, aktuelle Informationen in Echtzeit erwarten und nicht monate- oder jahrelang warten können, bis der mühselige Integrationsprozess abgeschlossen ist.

Die MarkLogic-Datenbank ist die Alternative der neuen Generation zur jahrzehntealten Lösung der relationalen Datenbank, die auf ETL-Tools angewiesen ist, um Daten aus Silos zu integrieren. Die MarkLogic-Datenbank bietet die Flexibilität, Skalierbarkeit und Agilität von NoSQL mit unternehmenserprobten Funktionen wie höchsten Sicherheitszertifizierungen und Hochverfügbarkeit. Aufbauend auf diesen Grundwerten, ergänzt durch Funktionen wie bitemporale Datenhaltung, Geodaten, Tiered Storage und Cloud-Unterstützung, wird MarkLogic 9 neue Datenintegrationstechnologien, verbesserte Sicherheitsfunktionen und eine einfachere Verwaltung bieten. Dadurch können die Komplexität und die Kosten für Datenzugriff, -integration und -verwaltung erneut gesenkt und die Integrität der Unternehmensdaten weiter verbessert werden.

Hier nur einige der heute vorgestellten neuen Funktionen in MarkLogic 9:

Datenintegration: Die Funktionen von MarkLogic 9 erleichtern und beschleunigen die Verwaltung der vielfältigen und oft chaotischen (und teuren), ständig neuen Daten, die im gesamten Unternehmen auftreten.
• Entitäten-Dienste erhöhen die Relevanz von Daten für Entwickler, denn das semantische Modell stellt Schlüsselbegriffe (Entitäten) und die Beziehungen zwischen ihnen heraus. Im Gegensatz zu anderen Datenbanken, bei denen Entwickler auf physischer Ebene arbeiten müssen, können sie sich bei MarkLogic 9 auf die wirklich wichtigen Konzepte konzentrieren und verlieren sich nicht in Details. Dadurch erhalten Organisationen den bisher besten und schnellsten Zugriff auf verschiedenartige Daten aus unterschiedlichen Quellen.
• Die Optik-API ist ein leistungsstarker neuer Abfragemechanismus, mit dem Entwickler auf effiziente Weise Dokumente, Tripel und Zeilen kombinieren können. Diese lassen sich mit beispielloser Flexibilität über Entitäten, Vorform-Aggregationen und Projektdaten hinweg in verschiedenen Ansichten miteinander verbinden. Abfragen über die Optik-API sind besonders schnell, denn sie nutzen einen neuartigen Index und eine Cluster-übergreifende, verteilte Ausführung.
• Mit erweiterten SQL-Funktionen schließlich lassen sich Daten aus der MarkLogic-Datenbank in bestehende SQL-Tools integrieren. So werden Business Intelligence und andere Funktionen leistungsstärker, schneller und effektiver.

Sicherheit: MarkLogic 9 baut weiterhin auf branchenführende Sicherheit, mit neuen Funktionen für den Schutz der Daten, die Wahrung der Privatsphäre und den Datenexport.
• MarkLogic 9 enthält eine neue Verschlüsselungsfunktion, die Daten vor Hackern und Insider-Bedrohungen schützt. Dazu werden standardbasierte Kryptographie, erweiterte Schlüsselverwaltung und granulare Aufgabentrennung eingesetzt.
• Neue Redaktionsfunktionen verhindern die Preisgabe sensibler, personenbezogener Informationen wie Sozialversicherungsnummern, indem konkrete Informationen entfernt oder durch andere Werte ersetzt werden.
• Sicherheit auf Elementebene sorgt dafür, dass bestimmte Elemente oder Eigenschaften von XML- und JSON-Dokumenten bestimmten Benutzern nicht angezeigt werden. Dadurch wird ein noch detaillierteres Maß an Sicherheit geboten als mit der bereits in der MarkLogic-Datenbank vorhandenen Sicherheit auf Dokumentebene.

Verwaltung: MarkLogic 9 verbessert die Kundenerfahrung durch eine einfachere, proaktive Verwaltung, die zu einer höheren Produktivität und Flexibilität der Mitarbeiter beiträgt.
• MarkLogic Ops Director erleichtert Datenbankadministratoren die Verwaltung über verschiedene Cluster, Cloud-Anwendungen und Standorte sowie Produktions-, Test- und Entwicklungsumgebungen hinweg. In einer einzigen Ansicht kann hier auf die gesamte MarkLogic-Infrastruktur des Unternehmens zugegriffen werden.
• Durch Upgrades bei laufendem Betrieb können Administratoren MarkLogic-Cluster ohne Ausfallzeiten aktualisieren. Damit hält MarkLogic einen weiteren Teil seines Versprechens ein, jederzeit einen störungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Hierzu tragen bereits Funktionen wie Tiered Storage, Online-Rebalancing und Elastizität bei.
• Mithilfe von Telemetrie kann MarkLogic proaktiv potenzielle Probleme erkennen, diese beheben und Kunden darüber informieren.

„Ich bin begeistert von MarkLogic 9. Unsere globalen Kunden haben die anspruchsvollsten Anwendungen der Welt und konnten uns dabei helfen, einen weiteren wichtigen Schritt nach vorn tun, was die Nutzung von Datenbanken und ihren Wert für die Anwender angeht“, erklärt Joe Pasqua, Executive Vice President, Products bei der MarkLogic Corporation. „Diese Unternehmen müssen ihre Datenbestände schnell, effizient und flexibel nutzen können, denn sie brauchen heute noch Ergebnisse, weil sich morgen schon wieder ganz andere Fragen stellen. MarkLogic 9 bietet fantastische neue Möglichkeiten und Hunderte von neuen Funktionen, die ihnen die Arbeit erleichtern und ihre Ergebnisse verbessern werden.“

Datenexperten in Unternehmen wie Aetna, ALM, BBC, KPMG, NBCUniversal und Hunderte weitere nutzen die MarkLogic-Datenbank, um Daten aus Silos zu integrieren, ohne dass teure und zeitraubende ETL-Tools erforderlich wären. Mit den so gewonnenen Daten können die Unternehmen und Organisationen neue Einnahmen erzielen und Marktchancen nutzen, die Produktionszeiten verkürzen und das Risikomanagement verbessern.

Marklogic 9 ist allgemein voraussichtlich im Dezember 2016 verfügbar. Weitere Informationen über das Unternehmen und die Datenbank unter http://www.marklogic.de

Das Early Access Programm für eine Einführung zu Marklogic 9 ist hier möglich: https://ea.marklogic.com/

Mehr Informationen über MarkLogic World San Francisco: http://world.marklogic.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.