PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 751237 (Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH)
  • Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH
  • Sachsendamm 2-7
  • 10829 Berlin
  • http://www.marabu-edv.de/
  • Ansprechpartner
  • Anett Kopielski
  • +49 (30) 300925-19

Chargeninformationen sicher in der Patientenakte

(PresseBox) (Berlin, ) Am 1. Oktober 2015 tritt der geänderte § 10 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung in Kraft. Dann gelten erweiterte Informations- und Dokumentationspflichten für Krankenhäuser bei implantierbaren Medizinprodukten. Das Klinikum Ingolstadt ist dafür schon heute bestens gerüstet. Gemeinsam mit der Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH wurde eine in die elektronische Patientenakte integrierte patientenbezogene Chargenverwaltung umgesetzt. Damit ist die schnelle und einfache Rückverfolgbarkeit von Medizinprodukten sichergestellt.

Die PEGASOS Patientenakte wird bereits seit Jahren erfolgreich im Klinikum genutzt. Nun sollten – wie vom Gesetzgeber gefordert – die Chargeninformationen von implantierbaren Medizinprodukten patientenbezogen für 20 Jahre archiviert werden. Marabu entwickelte dafür eine Lösung, die an die bereits praktizierte elektronische Materialerfassung gekoppelt wurde. Die Mitarbeiter registrieren im OP alle verwendeten Medizinprodukte (Implantate, Siebe, Blutkonserven, …) komfortabel mittels handlichem Barcode-Scanner. Nach dem Abgleich des Artikel-Barcodes mit dem Warenwirtschaftssystem, wird nun bei chargenpflichtigen Medizinprodukten zusätzlich die Chargennummer und Menge abgefragt. Alle auf diesem Weg erfassten Daten werden anschließend an das OP-Programm und von dort weiter an die digitale Akte des Patienten übergeben und langzeitarchiviert.

Über die Suche in der Patientenakte kann im Falle eines Rückrufes anhand von Typ, Chargennummer oder Hersteller eines Medizinproduktes der betroffene Patientenkreis innerhalb weniger Sekunden identifiziert werden. Damit stellt das Klinikum die jederzeitige Rückverfolgbarkeit seiner verwendeten Medizinprodukte sicher und leistet so einen wichtigen Beitrag zur Gefahrenabwehr für seine Patienten.

Mit der patientenbezogenen Chargenverwaltung hat das Klinikum Ingolstadt sein PEGASOS ECM-System weiter ausgebaut. „Die konsequente Implementierung von Modulen aus der PEGASOS ECM-Familie bringt beachtliche Synergieeffekte, die uns im Projekt eine schnelle Umsetzung erlauben.“, erläutert Thomas Kleemann, Leiter IT im Klinikum Ingolstadt. „Zusammen mit der Erfahrung von Marabu, die wir aus jahrelanger Zusammenarbeit kennen und schätzen, führt diese Kombination zu erfolgreichen Lösungen mit deutlichem Mehrwert für unser Haus.“ Momentan wird die Einführung der PEGASOS Verwaltungsakte vorbereitet.

Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH

Die Marabu EDV-Beratung und -Service GmbH gehört zu den führenden Softwareherstellern im Gesundheitsmarkt. Im Mittelpunkt der Softwareentwicklung stehen die Bereiche Archivierung, Dokumenten- und Prozessmanagement – kurz Lösungen für das Enterprise Content Management (ECM). Seit 1991 realisiert das mittelständische, eigentümergeführte Unternehmen praxisorientierte, prozessbezogene Lösungen und bietet ein umfassendes Beratungs- und Serviceangebot. Mit seinem Portfolio verfolgt Marabu konsequent die Zielsetzung, professionelle und einfach zu bedienende Lösungen für ein effizientes und ganzheitliches Informationsmanagement bereitzustellen. Dabei wird besonderer Wert auf den Einsatz zeitgemäßer, standardisierter Technologien und eine hohe Integrationsfähigkeit des Systems gelegt. Die Kunden erhalten passgenaue Lösungen, um die Prozesse in ihrem Unternehmen nachhaltig zu optimieren. Zu den Kunden zählen gleichermaßen kleine medizinische Einrichtungen, Krankenhäuser, mehrere Standorte umfassende Klinikverbünde sowie Unternehmen aus Industrie, Handel und Verwaltung.