Neuer Connector von Maplesoft und Phoenix Integration für bessere Einblicke und höhere Effizienz

Zusammenarbeit bindet Werkzeuge von Maplesoft in die Plattform ModelCenter® zur Prozessintegration ein

(PresseBox) (Waterloo, Kanada, ) Maplesoft und Phoenix Integration haben heute ein neues Plugin angekündigt, mit dem Ingenieure die Maplesoft-Softwareprodukte Maple und MapleSim in ModelCenter, die Plattform zur Workflow-Integration und Automatisierung von Phoenix Integration, einbinden können.  Mit diesem Plugin eröffnen sich Ihnen alle Vorteile der Entwicklungswerkzeuge von Maplesoft, wie das geringere Risiko, die höhere Projektqualität und die kürzeren Entwicklungszeiten. Hinzu kommen die Effizienzgewinne durch den Einsatz einer Plattform zur Prozessintegration.

MapleSim, ein fortschrittliches Werkzeug zur Modellierung und Simulation auf der Systemebene, arbeitet mit modernsten Techniken zur Modellierung und Simulation.  Maple ist eine leistungsfähige Mathematiksoftware für Berechnungen und Forschungsarbeit.  ModelCenter ist ein anbieterneutrales Software-Framework zur Erstellung und Automatisierung von Workflows aus mehreren verschiedenen Werkzeugen, zur Optimierung der Produktentwicklung und zum Teilen von Entwicklungsdaten und Wissen. Es wird von führenden Organisationen auf der ganzen Welt eingesetzt, um Entwicklungskosten zu senken, die Effizienz bei der Entwicklung zu verbessern, die Innovation zu fördern und Produkte zu schaffen, die im Wettbewerb den entscheidenden Vorsprung haben. Mit dem neuen Connector wird es besonders einfach, Maple und MapleSim in ModelCenter einzubinden, sodass sie nahtlos in den Entwicklungs-Workflow von ModelCenter integriert werden.

Eine der leistungsfähigen Anwendungen dieses Connectors ist die Funktionsprüfung von Systemen durch automatische Tests von MapleSim-Modellen anhand der Entwicklungsvorgaben aus Werkzeugen zur modellbasierten Systementwicklung (MBSE), z.B. IBM® Rational® Rhapsody® oder No Magic™ MagicDraw®.  Die Ingenieure können die parametrischen konstruktiven Einschränkungen aus dem MBSE-Werkzeug direkt in die multidisziplinären Systemsimulationen von MapleSim übernehmen.  Bei Änderungen an den Systemparametern ruft ModelCenter MapleSim auf, um eine Simulation mit den neuen Parametern auszuführen. ModelCenter vergleicht anschließend die simulierten Ergebnisse mit den vorgegebenen Einschränkungen und erzeugt einen Bericht zu den Ergebnissen dieses Vergleichs. Eventuelle Abweichungen werden markiert, sodass das Entwicklungsteam die erforderlichen Änderungen schon sehr früh im Prozess vornehmen kann.

Weitere Anwendungen sind der Einsatz von MapleSim und Maple zur Erforschung des Entwurfsraums, zur Optimierung sowie für Entwicklungsprojekte auf der Grundlage ausführbarer Anforderungen, und all dies in ModelCenter.

„Dank der Einbindung von Maple und MapleSim in ModelCenter mit diesem neuen Plugin können unsere Kunden nun den manuellen Aufwand verringern und die Effizienz vieler Aspekte ihres Entwicklungs-Workflows verbessern“, erklärte hierzu Paul Goossens, Vice President, Engineering Solutions bei Maplesoft.

„Maple und MapleSim sind hervorragende Ergänzungen zu den bereits vorhandenen Entwicklungswerkzeugen, die sich in ModelCenter integrieren lassen“, sagte Scott Ragon, Director, Technical Business Development, Phoenix Integration. „Sie eröffnen große Vorteile beim Management der Modellierung, Simulation, Analyse und Berechnung, die die Kunden nun innerhalb ihres normalen ModelCenter-Workflows nutzen können.“

Dieser Connector steht auf der Website von Maplesoft zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Maplesoft-Produkte lassen sich auch in andere Plattformen zur Prozessintegration, z.B. Optimus® von Noesis Solutions, einbinden. Für weitere Einzelheiten wenden Sie sich bitte an Maplesoft.

Über Phoenix Integration

ModelCenter® von Phoenix Integration ist eine Umgebung zur modellbasierten Entwicklung. ModelCenter® ist ein anbieterneutrales Software-Framework zur Erstellung und Automatisierung von Workflows aus mehreren verschiedenen Werkzeugen, zur Optimierung der Produktentwicklung und zum Teilen von Entwicklungsdaten und Wissen. Führende Organisationen auf der ganzen Welt setzen es ein, um Entwicklungskosten zu senken, die Effizienz bei der Entwicklung zu verbessern, die Innovation zu fördern und Produkte zu schaffen, die im Wettbewerb den entscheidenden Vorsprung haben. Es wird in vielen verschiedenen Branchen, z.B. Luft- und Raumfahrt, Automotive, Rüstung, Elektronik, Energie, Schwerindustrie und Schiffbau, erfolgreich eingesetzt. Weitere Informationen finden Sie unter www.phoenix-int.com.

Website Promotion

Maplesoft

Maplesoft bietet den Ingenieuren die Werkzeuge und das Wissen, das sie für einen modellorientierten Innovationsprozess benötigen, der dabei hilft, komplexe Entwicklungen im Griff zu behalten. Mit seinen Fachleuten für die verschiedensten technischen Gebiete, ihrer umfangreichen Erfahrung in der modellbasierten Entwicklung sowie MapleSim und Maple, den überlegenen Werkzeugen zur Modellierung und Analyse auf Systemebene, hilft Maplesoft Entwicklungsrisiken zu reduzieren und hochwertige Produkte schneller auf den Markt zu bringen. Mit Maple bietet Maplesoft außerdem eine vollständige Umgebung vom Konzept bis zur Umsetzung für die fortschrittliche Analyse und die schnelle Entwicklung von technischen Anwendungen und Berechnungswerkzeugen für den Ingenieur. Die Produkte und Dienstleistungen von Maplesoft werden bei der Entwicklung von Maschinen, in der Luft- und Raumfahrt, im Bereich Automotive und auf vielen anderen Gebieten eingesetzt, wo die Ingenieure vor komplexen Herausforderungen stehen. Zu den Kunden gehören Boeing, FLSmidth, Ford, Google, Intel, die NASA und Samsung.

Maplesoft ist ein Unternehmen der Cybernet Systems Group. Weitere Informationen finden Sie unter www.maplesoft.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.