MAPAL Micro-DrillChuck

Neues Präzisions-Bohrfutter für Werkzeuge zur Kleinstzerspanung

MAPAL Micro-DrillChuck mit schlanker Störkontur und großem Spannbereich (PresseBox) ( Aalen, )
Die wachsenden Anforderungen aus den Branchen Automobil, Medizintechnik, Kommunikationstechnik, Uhren- und Schmuckindustrie nach immer kleineren, präzise gefertigten Bauteilen erfordern immer leistungsfähigere Werkzeuge zur Mikrobearbeitung.
Eine wichtige Aufgabe besteht daher für die Fertigungsbetriebe darin, die Kleinstwerkzeuge hochgenau und sicher zu spannen. Das neue MAPAL Micro-DrillChuck wurde genau für diese Anforderungen entwickelt. Üblicherweise werden Kleinstwerkzeuge in Spannzangenaufnahmen gespannt. Diese Aufnahmen haben jedoch durch die benötigte Überwurfmutter einen großen Stördurchmesser. Die Aufnahme von Kleinstwerkzeugen in Schrumpffuttern ist nur bedingt möglich und mit größerem Aufwand verbunden. Das MAPAL Micro-DrillChuck bietet nun den Vorteil einer schlanken Außenkontur in Verbindung mit einer einfachen Handhabung und einem großen Spannbereich von 0,2 bis 3,4 mm.
Drehzahlen bis zu 60.000 min-1, Rundlaufgenauigkeiten unter 0,01mm und eine homogene Kraftverteilung sorgen für die prozesssichere Spannung der Werkzeuge. Das Programm der MAPAL Micro-DrillChucks umfasst die Schafttypen HSK, SK und Zylinderschaft.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.