Höchste Wirtschaftlichkeit in der Kleinserie

Der Tritan-Drill-HSS wurde speziell für höchste Wirtschaftlichkeit beim Einsatz in Kleinserien entwickelt. (PresseBox) ( Aalen, )
Mit dem Tritan-Drill hat MAPAL einen neuen Standard im Bohren definiert. Sukzessive wird nun das Programm an dreischneidigen Bohrern erweitert. Die neue Universalvariante aus HSS wurde speziell für höchste Wirtschaftlichkeit beim Einsatz in Kleinserien entwickelt.

Der Tritan-Drill-HSS ist aufgrund seiner Hauptschneidenform besonders robust – auch bei schwierigen Bohrsituationen. Die stabilen Schneidecken führen zu weniger Belastungen der Schneide. Damit sind deutlich höhere Leistungen bei einer gleichzeitig ruhigen Bearbeitung möglich. Die Beschichtung des Tritan-Drill-HSS ist optimiert für die universelle Bearbeitung. So werden in verschiedenen Materialien hohe Standzeiten erreicht.

Gegenüber zweischneidigen Bohrern aus HSS können mit dem Tritan-Drill-HSS bis zu 50 Prozent höhere Vorschübe realisiert werden bei gleichzeitig bis zu vierfachem Standweg. Durch die spezielle Spitzengeometrie des Tritan-Drill-HSS muss nicht pilotiert und angekörnt werden. Der Bohrer kann zudem auch mit Handbohrmaschinen verwendet werden. Dabei wird im Gegensatz zu seinem zweischneidigen Pendant durch die ausgeprägte Bohrspitze des Tritan-Drill-HSS verhindert, dass der Bohrer über die Querschneide wegrutscht. 

Der Tritan-Drill HSS ist im Durchmesserbereich von acht bis 40 mm mit einer Länge von 5xD verfügbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.