PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 758995 (manroland Goss web systems GmbH)
  • manroland Goss web systems GmbH
  • Alois-Senefelder-Allee 1
  • 86153 Augsburg
  • http://www.manroland-web.com
  • Ansprechpartner
  • Ricarda Weissenhorn
  • +49 (821) 424-3481

PECOM-X: mit der nächsten Produktgeneration in die Zukunft

Innovativ vernetzt und automatisiert lässt manroland web systems ihre Produktwelten zusammenwachsen

(PresseBox) (Augsburg, ) PECOM-X ist da: Unter neuem Markendach vereint manroland web systems alle Vernetzungs- und Automatisierungsfunktionen für Druckhäuser. PECOM-X bringt zahlreiche neue Funktionen, mit denen die Wirtschaftlichkeit im Drucksaal steigt und Offset- und Digitaldruck zusammenwachsen.

Aus Erfahrung bestens vernetzt und automatisiert: manroland web systems ist seit vielen Jahren wegweisend bei komplexen Integrationsleistungen mit PECOM. Der Begriff PECOM steht für Process, Electronics, Control, Organisation und Management und beschreibt damit die Kernfunktionen des Drucksaals. Mit der neuen Generation PECOM-X wird diese Marktführerschaft konsequent ausgebaut. Dr.-Ing. Gregor Enke, Leiter der Entwicklung und Technologien bei manroland web systems, erklärt die Motivation zu PECOM-X: “Die Vernetzung und Automatisierung im Drucksaal haben in den letzten Jahren, auch dank unserer Entwicklungen wie z. B. autoprint, enorm zugenommen.“ Der richtige Zeitpunkt, um das Angebot neu zu strukturieren, wie Dr. Enke feststellt: “Die Kunden können sich bietende Möglichkeiten klarer erkennen und einschätzen. Mit PECOM-X werden die Kernkompetenzen in der Automatisierung von manroland web systems strukturiert und das gesamte Vernetzungs- und Automatisierungsangebot in übersichtliche Produktgruppen für die fünf Automatisierungsstufen gegliedert.“ Dabei gewährt das futureproof-Konzept die Nachrüstbarkeit der Hard- und Software. Das wird nötig, wenn der Digitaldruck in ein Zeitungsdruckhaus einzieht. manroland web systems zumindest stellt Hybridworkflows auf neue Beine: PECOM-X integriert Zeitungs-, Illustrations- und Digitaldruckanwendungen. Dabei verbindet es die Druckanlagen mit der Vorstufe und integriert die verschiedenen Weiterverarbeitungssysteme. Somit bildet PECOM-X die Basis für Cross-Media-Anwendungen im Druck und für neue Geschäftsfelder.

Ebene 1: Auswertung/Diagnose

PECOM-X bedeutet hier: Prozessoptimierung von Anfang an mit dem PressMonitor. Der überwacht und analysiert die Produktion in der Druckerei. Das automatisierte System erfasst und berechnet Produktionskennzahlen und die resultierende Datenauswertung ist die Basis für die Entscheidungsfindung und Prozessoptimierung.

Ebene 2: Vernetzung/Planung

PECOM-X bedeutet hier: gute Planung als Basis von autoprint und die bestmögliche Vernetzung in die Infrastruktur des Kunden, damit Werte nur einmal erfasst werden müssen. Die Produkte auf dieser Ebene, der PressManager (PPM) und das neue Modul MasterQ für die digitale Produktion, verwirklichen eine ökonomische Druckproduktion und die optimale Nutzung aller Automatisierungsfeatures. Der bewährte PECOM PressManager (PPM) ist die Basis für alle autoprint-Funktionen. Das Softwaremodul führt alle Daten zusammen und verbessert via Produktionsplanung die Maschinenverfügbarkeit und ermöglicht zudem die parallele Produktionsüberwachung in Druck- und Versandraum.
  • Das Softwaremodul MasterQ sorgt für eine effiziente und wirtschaftliche Produktion im Digitaldruck. Es nimmt eine automatische Jobsortierung vor und legt für eingehende Aufträge die optimale Produktionsreihenfolge fest. Dabei fungiert MasterQ als Bindeglied zwischen MIS-Systemen, Vorstufe, web2print-Anwendungen, Weiterverarbeitung und digitalen Drucksystemen.
Ebene 3: Bedienung/Voreinstellung

PECOM-X bedeutet hier: komfortabel Sehen, Bedienen und Steuern. Das Bediensystem mit ControlCenter und neuen Features am MobilPad und SlidePad verschafft Übersicht in der Produktion. Im neuen Bediensystem ist das ControlCenter die Zentrale für den Drucker. Von hier aus steuert er sämtliche Aggregate. Der MultiTouch-Bildschirm „ControlPad“ visualisiert alle im PECOM-X-System integrierten Anlagenkomponenten und zeigt ihren aktuellen Status. Korrekturen der Einstellungen werden direkt am Touchscreen vorgenommen.
  • Das Softwareprodukt WorkflowBridge steht für die industrielle Automatisierung in der digitalen Weiterverarbeitung. Das Modul stellt mit umfangreichen Funktionen vollautomatisch alle Weiterverarbeitungsaggregate ein. Die dazu notwendigen Jobinformationen werden über eine offene Schnittstelle per JDF/JMF-File geliefert. Um Produktionsstopps zu vermeiden, prüft die WorkflowBridge jeden Job vor der Verarbeitung auf Validität.
Ebene 4: Prozess/Regelung

PECOM-X bedeutet hier: manroland web systems besitzt das gesamte Prozess-Know-how vom Druckprozess über die Mechanik und Elektrik bis hin zur Software. Aus diesem Wissen um Prozesse werden die optimalen Regelsysteme hergestellt. Dazu werden gemeinsam mit grapho metronik die Messsensorik gebaut und die bestmöglichen Regelalgorithmen zur Verfügung gestellt. Inline-Regelfunktionen für Farbdichte, Farbregister, Schnittregister, Fan-Out und den seitlichen Strangversatz sind Teil der Qualitätsoffensive. Mit dem höchsten Integrationsgrad im Markt wird die Druckproduktion absolut effizient. Neu ist das Inline-Farbregelsystem für den Zeitungsdruck (IDCµ) sowie das spektrale Farbmesssystem für den Illustrationsdruck (ISC).

Ebene 5: Steuerung/Antrieb

PECOM-X bedeutet hier: nicht-proprietäre Hardware und effiziente, intelligente Steuerungsprogramme. Die Kombination aus Hardware und der dazugehörigen optimierten Software bietet den Kunden ein hohes Maß an flexiblen Lösungen sowohl bei Neumaschinen wie auch bei Retrofits, denn durch die neueste Controller-Generation lassen sich die Rechner und Software leicht migrieren. Dabei glänzt das platzsparende System mit schneller Performance, hoher Bauteilqualität und einfacher Handhabung.

Vorteile perfekter Integration

Mit PECOM-X schafft manroland web systems die notwendige Soft- und Hardwarearchitektur, um mit den Kunden gemeinsam die Integration und Vernetzung aller Automatisierungskomponenten im Produktionsworkflow weiterzuentwickeln und zu optimieren. Mit PECOM-X kann schnell und flexibel auf neue Anforderungen reagiert werden. Dabei ist Zukunftssicherheit Trumpf: Neue Drucksysteme von manroland web systems werden mit PECOM-X ausgeliefert und alle bestehenden Anlagen können mit PECOM-X nachgerüstet werden.

Diese Presseinformation enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf fundierten Annahmen und Hochrechnungen der Unternehmensleitung der manroland web systems GmbH beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse davon aufgrund vielfältiger, vom Unternehmen nicht beeinflussbarer Faktoren abweichen. Zu diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der Wirtschaftslage, der Wechselkurse sowie Veränderungen innerhalb der grafischen Branche gehören. Die manroland web systems GmbH übernimmt keine Gewährleistung und keine Haftung, dass die künftige Entwicklung und die künftig tatsächlich erzielten Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung enthaltenen Zahlen und Aussagen identisch sein werden. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung enthaltenen Aussagen zu aktualisieren.

Website Promotion

manroland Goss web systems GmbH

manroland web systems GmbH ist der führende Hersteller von Drucksystemen im Rollenoffset. Das Unternehmen bietet integrierte Lösungen im Illustrationsrollen-offset, im Zeitungs- und Digitaldruck. Ein internationales Vertriebs- und Servicenetz vermarktet zudem den Druckprozess begleitende Geräte und Verbrauchs-materialien sowie Softwareprodukte und innovative Workflowmanagementsysteme