PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 783920 (manroland Goss web systems GmbH)
  • manroland Goss web systems GmbH
  • Alois-Senefelder-Allee 1
  • 86153 Augsburg
  • http://www.manroland-web.com
  • Ansprechpartner
  • Ricarda Weissenhorn
  • +49 (821) 424-3481

Masar Printing & Publishing Dubai setzt mit FoldLine digitale Maßstäbe im Nahen Osten

Druckhaus in Dubai nimmt maximal-flexible Inline-Weiterverarbeitung für Digitaldruck in Betrieb

(PresseBox) (Augsburg, ) Das Druckunternehmen Masar Printing & Publishing in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate, integriert die Falzlösung FoldLine von manroland web systems in seinen neuen Digitaldruckworkflow mit einer Kodak Prosper 6000C. So genießt Masar Produktionsflexibilität und kann aus das sich wandelnde Leserverhalten der Menschen aktiv reagieren.

Die FoldLine hat die Region des Nahen Osten erreicht. Die manroland web systems digitale Weiterverarbeitungslösug hat die Produktion bereits aufgenommen. Mit der Order von Masar Printing & Publishing in Dubai ist digitales Inline-Weiterverarbeitungsequipment aus Augsburg in einem weiteren bedeutenden und innovativem Druckmarkt der Welt installiert worden. Technischer Fortschritt ist in den Vereinigten Arabischen Emiraten immer gefragt, jeder kennt die architektonischen Meisterleistungen und High-Tech-Vorlieben im Land. Für eine großartige Performance im Drucksaal soll künftig eine FoldLine im Workflow mit einer Kodak Prosper 6000 C sorgen.

„Masar hat als erstes Unternehmen der Welt eine Kodak Prosper 6000 C erworben, die derzeit schnellste Maschine überhaupt. Als perfekte Ergänzung dazu haben wir beschlossen, auch in die hochentwickelte FoldLine von manroland web systems zu investieren, um volle und umfassende Flexibilität im Zusammenspiel von Druck und Weiterverarbeitung zu erreichen. Wir wollen die Kodak Prosper 6000 C im Mehrschichtbetrieb fahren, als One-Stop-Lösung von der Rolle bis zur Auslieferung des Endprodukts – und damit die Erwartungen der Kunden noch übertreffen“, erklärt Faisal Bin Haider, Chief Executive Officer, Bereich Printing & Distribution bei Dubai Media Inc.

Er fügt hinzu: „Märkte und Kunden sind Variablen, deren Anforderungen sich innerhalb von Minuten ändern können. Die Kodak Prosper 6000 C deckt die volle Bandbreite der heutigen Druckanwendungen ab und hilft Zeitungs- und Buchverlegern sowie Direktwerbungsanbietern gleichzeitig dabei, ihre Unternehmensziele zu erreichen. Wir vereinen diese Technologien unter einem Dach und verschaffen Masar Printing & Publishing damit einen Wettbewerbsvorteil, indem wir den lokalen und regionalen Kunden Schlüssellösungen bieten, die den so wichtigen kleinen Unterschied ausmachen, um Produkte zuverlässig zu den richtigen Kosten, der richtigen Qualität und Menge und zur richtigen Zeit zu liefern.“

Modernste FoldLine weltweit

Die vollausgestatte FoldLine für Masar wird sämtliche Optionen für maximale Flexibilität in der Produktion besitzen und die leistungsfähigste ihrer Art weltweit sein. Vom Buchblock bis hin zur Zeitung und verleimten sowie gehefteten Illustrationsprodukten kann alles mit dem Falzaggregat produziert werden. “Masar hat immer den Anspruch, das Optimale aus der Technik herauszuholen. Sei es bei ihrer LITHOMAN oder jetzt im Digitaldruck. Dabei wollen wir mit unserem digitalen Know-how bei Hard- und Software unterstützen”, erklärt Christoph Blank, Executive Sales Manager bei manroland web systems. Durch die Software Plug-Ins (WorkflowBridge und MasterQ) von manroland web systems als Erweiterung des Kodak-Workflows kann der Kunde Jobsequenzen optimieren, sortieren und verifizieren. Die komplette Konfiguration ist inline ausgelegt, um die Prozessvorteile des Digitaldruckes bei maximaler Geschwindigkeit der Kodak Prosper Press 6000 C voll nutzen zu können.

Digitale Geschäftsmodelle entwickeln

“Masar denkt stets zukunftsgewandt und setzt mit der Digitaldruck-Investition im Wettbewerb frühzeitig ein Zeichen”, erkennt Ziegler an. “So kann der Kunde Produkte aus dem Offset-Bereich digital nachbilden und zudem eigene Digitalinnovationen entwickeln.” Masar reagiert mit dem Einstieg und der Investition in den Digitaldruck auf die Veränderungen im Medienverhalten. Für das Druckhaus gilt es genau jetzt, neue, flexible Geschäftsmodelle zu etablieren. Dazu zählen personalisierte Anzeigen in der Zeitung sowie personalisierte Flyer, Booklets und Broschüre. Auch die Produktion von Buchblöcken soll angeschoben werden.

Website Promotion