Allzeit richtig temperiert

Intelligente Motorkühlung mit ACT-Ventil

ACT von MANN+HUMMEL
(PresseBox) ( Ludwigsburg, )
.
- Signifikante Senkung der CO2 Emissionen und des Kraftstoffverbrauchs
- Wirkungsvoll für die Erfüllung der Abgasnorm Euro 6
- Schnelle, flexible und präzise Regelung des Wärmemanagements im Kühlmittelkreislauf, insbesondere der Motorkühlung


Das innovative ACT-Ventil (Active Cooling Thermomanagement Ventil) von MANN+HUMMEL hat seit einigen Monaten Serienreife. Derzeit ist es bei den 1,4- und 1,6-Liter-Dieselmotoren von PSA im Einsatz, so im Citroën DS5. Das elektronisch gesteuerte Mehrkanalventil ersetzt hier bereits die herkömmlichen Wachsthermostate, weil es um ein Vielfaches schneller auf Temperaturänderungen reagiert und den Wärmehaushalt in der Folge sehr präzise regeln kann.

Seine Befehle erhält das ACT-Ventil vom Motorsteuergerät, um sodann den Kühlkreislauf in Abhängigkeit von verschiedenen Einflussparametern wie Motortemperatur, -drehzahl und -last zu regulieren.

ACT-Ventil als aktiver Regler der Motortemperatur

Die Regelung der Motortemperatur ist entscheidend, soll die optimale Öltemperatur jederzeit aufrechterhalten bleiben. Eine der wichtigsten Eigenschaften des ACT-Ventils ist deshalb dessen kurze Reaktionszeit. Die entsprechende Verstellung des Ventils vollzieht sich binnen fünf Sekunden gegenüber 120 Sekunden, bis herkömmliche Wachsthermostate auf veränderte Temperaturen reagieren.

Die Vorzüge dieser schnellen Regulierung liegen auf der Hand: Da die Motoröltemperatur direkt von der Kühlmitteltemperatur beeinflusst wird, führt die Erwärmung der Motortemperatur zu einer Verringerung der Ölviskosität und damit maßgeblich zur Reduzierung von Reibungsverlusten. Dies senkt den Kraftstoffverbrauch und die CO2-Emissionen.

Ein großer Vorteil dieses Systems ist ferner, dass das Ventil auch jeglichen Durchfluss stoppen kann. Bei kaltem Motor ist der Schadstoffausstoß besonders hoch. Wenn nun das Ventil komplett geschlossen ist und den Kühlmitteldurchfluss stoppt, kann der Motor schneller erwärmt werden. Aufgrund seiner kompakten Bauform lässt sich das Ventil außerdem platzsparend am Motor einsetzen. Die neue Entwicklung von MANN+HUMMEL leistet einen wichtigen Beitrag zur Erfüllung der kommenden Abgasnorm Euro 6.

Rotierende Kurvenscheibe zur Ventilsteuerung

Das Herz des ACT-Ventils ist eine in sich drehende Kurvenscheibe. Sehr präzise regelt sie die Verteilung und den Durchfluss des Kühlmittels in die einzelnen Zweige des Kühlmittelkreislaufs wie Motorkühlung und Innenraumtemperierung. Drei von der Kurvenscheibe betätigte Ventile bestimmen den Durchfluss.

Die Kurvenscheibe wird von einem Gleichstrommotor mit Getriebe angetrieben, der in enger Zusammenarbeit zwischen MANN+HUMMEL und Electricfil Automotive entwickelt wurde.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.