Smart Building - zwischen Spielerei und Sinnhaftigkeit

2. Jahrestagung zur Digitalisierung von Gebäuden

Smart Building - zwischen Spielerei und Sinnhaftigkeit (PresseBox) ( Starnberg, )
Der Flirt mit der Verknüpfung fast aller digitaler Features in einem Gebäude, macht Spaß – und kann teuer werden. Wer den Nutzen im Fokus behält, findet das richtige Maß für die Digitalisierung und kann einen Mehrwert schaffen, der zu Kosteneinsparungen führt.

Heizung, Wärme- und Kälteschutz, Belüftung, Licht, Energie, Intelligente Fassade, Zutritts-kontrolle, Personenerfassung, Zähl- und Messwesen, Parkplatz- und Aufzugsmanagement sind die gängigen digitalisierten oder digitalisierbaren Elemente in einem Gebäude. Auf der 2. Jahrestagung „Digitale Gebäude 2018“ werden u.a. erfolgreiche Digitalisierungskonzepte anhand vieler Best Practice-Beispiele vorgestellt und gemachte Erfahrungen weitergeben.

Für Bauherren und Architekten ist die Jahrestagung eine zentrale Informationsquelle, um die Pläne für eigene Projekte zu erstellen oder zu überprüfen – und eine Chance zum intensiven Netzwerken und neuen Kontakten auf Augenhöhe.

 

Jahrestagung Digitale Gebäude 2018
11./12. Dezember 2018 in Frankfurt
www.management-forum.de/digitalbau
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.