3D-Druck - additive Fertigungstechnologien

Produktionswerkzeuge der Zukunft

3D-Druck - additive Fertigungstechnologien (PresseBox) ( Starnberg, )
Mit additiven Fertigungstechnologien lassen sich Produkte und einzigartige Bauteile schneller und kostengünstiger herstellen als mit bisherigen Produktionsverfahren. Die Möglichkeiten und einsetzbaren Materialien im 3D-Druck werden immer zahlreicher und die Qualität der Ergebnisse immer besser. Auguren sprechen schon von der „Dritten industriellen Revolution".

Die Schwerpunktthemen: Stand der Technik – Praxisanwendungen. Chancen und Risiken. Vom Rapid Prototyping zur Direkten Digitalen Produktion. Prozesskette zur Herstellung von additiven Produkten. Patentschutz, Urheberrecht, Produktsicherheit und Produkthaftung. Industrielles 3D-Drucken: Individualisierung, Leichtbau, Integrierte Funktionalität, time to market. Neue Geschäftsmodelle: Mass Customization, Open-Innovation, Co-Creation

3D-Druck – additive Fertigungstechnologien

am 3. Februar 2016 in München

www.management-forum.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.