PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 754410 (MAI Carbon Cluster Management GmbH)
  • MAI Carbon Cluster Management GmbH
  • Am Technologiezentrum 5
  • 86159 Augsburg
  • http://www.mai-carbon.de
  • Ansprechpartner
  • Rita Fritsch
  • +49 (821) 268411-14

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht die aktuelle Ausstellung »Harter Stoff! - Carbon das Material der Zukunft" im Deutschen Museum Bonn

(PresseBox) (Augsburg / Bonn, ) NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht gemeinsam mit dem Bonner Landtagsabgeordneten Felix von Grünberg die aktuelle Ausstellung »Harter Stoff – Carbon: Das Material der Zukunft« im Deutschen Museum Bonn.

Zum Fototermin laden wir am 7. September um 12 Uhr ins Deutsche Museum Bonn ein. Ob sich das Interesse von Wirtschaftsminister Duin auf die Dynamik des Wissenschafts- und Wirtschaftsstandortes Bonn/Rhein-Sieg beschränkt oder sein Herz auch für schnelle Autos oder Fahrräder schlägt, prüft Museumsleiterin Andrea Niehaus vor Ort. Jedenfalls bietet das Deutsche Museum Bonn mit seiner aktuellen Sonderausstellung genügend »Harten Stoff« – der originale Formel 1-Wagen des BMW-Sauber-Racing-Teams von Nick Heidfeld und das Tour de France-Rad von Joaquim Rodríquez sind schon jetzt Publikumsmagnete.

Und auch sonst zeigt die Ausstellung, wie und wo das Material der Zukunft – Carbon – für viele Innovationen sorgt. Und genau das ist das Ziel des Spitzenclusters MAI-Carbon, der die Ausstellung im und mit dem Deutschen Museum entwickelt hat. An der Spitzencluster-Initiative sind rund 100 Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen beteiligt, unter anderem das auch in Bonn ansässige Unternehmen SGL Carbon. Finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sind die so genannten »Spitzencluster« ein Flaggschiff der Hightech-Strategie für Deutschland – für mehr Innovation, mehr Wachstum und mehr Beschäftigung. Das Deutsche Museum Bonn als erstes Museum für zeitgenössische Forschung und Technik ist nach dem Deutschen Museum München dafür der ideale Ausstellungsort und kann dort bis zum 29. Mai erkundet werden.
http://www.deutsches-museum.de/...

Website Promotion

MAI Carbon Cluster Management GmbH

An der Spitzenclusterinitiative MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) beteiligen sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Gründungspartner von MAI Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium AEROTEC, Airbus Heliocopter, Voith und die SGL Group, sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der CCeV. Alle beteiligten Partner agieren auf dem Technologiefeld Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe, und hier insbesondere auf dem Gebiet der carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK). Der Schwerpunkt liegt auf den Anwenderbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.

Hauptanliegen von MAI Carbon ist es, den Werkstoff Carbon für die Serienreife fit zu machen sowie die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau auszubauen, das die gesamte Wertschöpfungskette der CFK-Technologie abdeckt und den vertretenen Partnern in der Schlüsseltechnologie CFK zu einer Weltmarkt-Spitzenposition verhilft. Dadurch können bis zu 5.000 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.