MAI Job stellt Carbon-Berufe in München vor: Speed-Dating für die Ausbildung

Augsburg, (PresseBox) - Die Messe JobGate ist eine zweimal jährlich stattfindende Recruiting Börse für Ausbildung und duales Studium und fand nun zum ersten Mal im Künstlerhaus am Lenbachplatz in München statt. Schülerinnen und Schüler konnten im Vorfeld in ihrer Schule für sie interessante Ausbildungen auswählen, die ihnen von den Teams der Bildungsagentur vorgestellt wurden. Vergangenen Monat wurden sie dann zu passgenauen Vorstellungsgesprächen mit Ausbildungsleitern und Personalverantwortlichen zur Münchener Messe JobGate eingeladen. In den vorterminierten Gesprächen hatten die jungen Menschen 10 Minuten Zeit, sich mit ihren kompletten Bewerbungsunterlagen zu bewerben und zu profilieren. Den vor Ort Anwesenden bietet dieses Speed-Dating die Möglichkeit, viele junge Menschen in kurzer Zeit persönlich kennen zu lernen und eine Vorauswahl potentieller Auszubildenden zu treffen.

Das Team von MAI Job nahm zum ersten Mal teil und hatte mehr als 60 Anmeldungen zur Erläuterung von Berufsbildern wie Zerspanungsmechaniker/in, Fluggerätemechaniker/in oder Verfahrensmechaniker/in für Kunststoff- und Kautschuktechnik Fachrichtung Faserverbundtechnologie. Die Bewerbungen, die sie mitnehmen durften oder im Nachgang erhielten, werden nun an Mitgliedsunternehmen möglichst passgenau weiter gegeben. MAI Job versteht sich dabei als Unterstützer für das Netzwerk des CCeV. Katharina Lechler und Sven Blanck von MAI Job sind sich unisono einig: „Wir waren überwältigt von den Anfragen und den Einzelgesprächen. Eine top-organisierte Veranstaltung. Jetzt hoffen wir, dass sich SchülerInnen und Unternehmen für Ausbildungen im Bereich Carbon zusammenschließen können.“

MAI Job, ein JOBSTARTER plus-Projekt des Spitzenclusters MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV), wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und des Europäischen Sozialfonds. Durchgeführt wird das Programm vom Bundesinstitut für Berufsbildung.

Website Promotion

MAI Carbon Cluster Management GmbH

An der Spitzenclusterinitiative MAI Carbon des Carbon Composites e.V. (CCeV) beteiligen sich Unternehmen, Bildungs- und Forschungseinrichtungen sowie unterstützende Organisationen aus der Region München-Augsburg-Ingolstadt. Gründungspartner von MAI Carbon sind die Unternehmen Audi, BMW, Premium AEROTEC, Airbus Helicopter, Voith und die SGL Group, sowie die IHK Schwaben, der Lehrstuhl für Carbon Composites (LCC) der TU München und der CCeV. Alle beteiligten Partner agieren auf dem Technologiefeld Hochleistungs-Faserverbundwerkstoffe, und hier insbesondere auf dem Gebiet der carbonfaserverstärkten Kunststoffe (CFK). Der Schwerpunkt liegt auf den Anwenderbranchen Automobilbau, Luft- und Raumfahrt sowie dem Maschinen- und Anlagenbau.

Hauptanliegen von MAI Carbon ist es, den Werkstoff Carbon für die Serienreife fit zu machen sowie die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau auszubauen, das die gesamte Wertschöpfungskette der CFK-Technologie abdeckt und den vertretenen Partnern in der Schlüsseltechnologie CFK zu einer Weltmarkt-Spitzenposition verhilft. Dadurch können bis zu 4.500 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.