Bilanz zur Control 2012: sehr gut besuchter Messestand, viele Entscheider mit Budgets für konkrete Projekte

Sehr gut besucht: der Mahr-Messestand auf der Control 2012 (Foto: Mahr) (PresseBox) ( Göttingen, )
Die Control 2012 war für Mahr eine der erfolgreichsten Messen: Auf dem sehr gut besuchten Messestand wurden viele Projekte angebahnt. Große Aufmerksamkeit erregte die Kombination von Messtechnik mit einem Smartphone. Positiv aufgenommen wurde, dass sich Mahr mit konkreten Applikationen noch praxisorientierter präsentierte.

Die Mahr GmbH darf sich auf die Aufarbeitung der vielen Gespräche auf der Control 2012 freuen. Der Messestand des Applikationsspezialisten für Fertigungsmesstechnik war an allen vier Messetagen sehr gut besucht - und insbesondere von zahlreichen Entscheidern mit Budgets frequentiert. "Im Zentrum der Gespräche mit unseren Besuchern standen sehr viele konkrete Projekte, die wir gemeinsam mit den Interessenten realisieren werden", so Uwe Kauder, Vertriebsleiter Europa bei Mahr. "Auch dank der vielen Applikationen auf unserem Stand war es leicht, ins Gespräch zu kommen."

Die vorgestellten Produkt-Neuheiten und technischen Innovationen kamen beim Messepublikum sehr gut an: "Die Besucherresonanz zeigt, dass Mahr auf die richtigen und aktuellen Themen setzt", resümiert Jochen Seidler, Leiter Marketing bei Mahr. "Unsere technischen Lösungen zum kabellosen Messen via Bluetooth und Funk, Automatisierung, einfache Systembedienungen oder optische Messsensoren trafen genau den Nerv der Zeit."

Umlagert war auch die Performance eines Animationskünstlers. An der Messaufgabe eines Zylinderkopfes präsentierte er das Messe-Highlight "MarSurf One" - ein Rautiefenmesssystem, dass Mess-Knowhow von Mahr mit der modernen Technologie von Smartphones vereint.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.