PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 491008 (MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG)
  • MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG
  • Hoyen 20
  • 87490 Haldenwang
  • http://www.maha.de
  • Ansprechpartner
  • Hans-Peter Gorbach
  • +49 (8374) 585-271

MAHA führt Energiemanagement ein

Allgäuer Werkstattausrüster setzt bei Energieeffizienz Maßstäbe in der Branche

(PresseBox) (Haldenwang, ) Die Maha Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist seit Dezember 2011 nach DIN EN 16001:2009 zertifiziert. Damit ist der Allgäuer Werkstattausrüster eines der ersten Unternehmen in der Branche, das ein Energiemanagement nach europäischen Standards eingeführt hat. Die "maha green line" Produktlinie unterstreicht das Engagement des Werkstattausrüsters für einen besseren Klimaschutz.

Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2020 den CO2-Ausstoß in Deutschland im Vergleich zu den Emissionswerten von 1990 um 40 Prozent senken. Dies ist nur durch eine effizientere Energienutzung zu erreichen. Mit einem Energiemanagementsystem gemäß DIN EN16001:2009 können Unternehmen ihre Energieeffizienz verbessern und somit einen entscheidenden Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Nachhaltige Umweltpolitik

Die MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG ist eines der ersten Unternehmen in der Werkstattausrüstungsbranche, das nach diesem Standard zertifiziert wurde. "Mit der Zertifizierung nach DIN EN 16001:2009 setzen wir den eingeschlagenen Weg hin zu einer nachhaltigen Umweltpolitik konsequent fort. Damit setzen wir erneut wichtige Akzente in der Branche und erfüllen die Anforderungen führender Automobilhersteller an ihre Lieferanten", sagt Klaus Burger, Geschäftsführer der MAHA.

Ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum energieeffizienten Unternehmen war die Einführung des Umweltmanagements nach ISO 14001:2004 im Jahr 2010. Damit hat die MAHA-Geschäftsleitung ein Werkzeug geschaffen, das eine umweltfreundliche Produktion in allen Bereichen des Unternehmens ermöglicht.

Des Weiteren beteiligt sich MAHA im Rahmen der Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit am Energieeffizienz- Netzwerk des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza). Diese Plattform bietet neben dem branchenübergreifenden Erfahrungsaustausch Tipps und Maßnahmenvorschläge für die Verbesserung der Energieeffizienz im Unternehmen und wird als Pilotprojekt vom Fraunhofer Institut begleitet.

Im Rahmen der Zertifizierung nach DIN EN 16001:2009 hat MAHA zahlreiche Maßnahmen zur Energieverbrauchsreduzierung umgesetzt. So wurde zum Beispiel die Pulverbeschichtungsanlage gedämmt, um die Verlustwärme zu senken. Außerdem wurde das Dach der Produktionshalle energetisch saniert und gleichzeitig eine 270 kW-Photovoltaikanlage installiert. Damit kann MAHA einen Teil der benötigten elektrischen Energie selbst produzieren und zurück ins Netz einspeisen. Zudem wird der betriebseigene Fuhrpark mit umweltfreundlichen Elektro-Fahrzeugen bestückt.

Ende April 2012 wird die DIN EN 16001:2009 durch die internationale Norm DIN EN ISO 50001:2011 ersetzt. MAHA hat jetzt schon alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet, um zeitnah auf die neue Norm umzustellen.

Neue Produktlinie maha green line

Die Zertifizierung nach DIN EN 16001:2009 wirkt sich auch auf die Produkte von MAHA aus. So standen beispielsweise bei der Entwicklung der innovativen Abgastester-Familie MET 6.x sowohl bei der Materialauswahl als auch beim Stromverbrauch Energieeffizienz- und Umwelt-Aspekte im Vordergrund.

Zudem wird MAHA auch bei künftigen Produkten - von der Entwicklung über die Produktion bis hin zum Einsatz beim Kunden - konsequent auf Energieeffizienz setzen. Produkte, die diesen Kriterien entsprechen, werden künftig der maha green line angehören und mit einem entsprechenden Label gekennzeichnet sein. Eine Übersicht der maha green line Produkte, die Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz und weiterführende Entwicklungen können unter www.maha.de/mgl eingesehen werden.